25 Oktober 2013, 17:39
Bischof: Muslimbrüder nicht glaubwürdig
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Ägypten'
Die Beileidsbezeugungen der Muslimbruderschaft nach Anschlägen auf Christen seien nicht glaubhaft, sagt Bischof Adel Zaki. Oft stelle sich heraus, dass Angehörige der Gruppe hinter den Attentaten stecken würden.

Alexandria (kath.net/CWN/jg)
Bischof Adel Zaki, der Apostolische Vikar von Alexandria hat die Muslimbruderschaft im Zusammenhang mit dem Anschlag auf eine koptisch-orthodoxe Kirche in Kairo am 20. Oktober kritisiert. Die Beileidsbezeugungen der Gruppe seien nicht glaubwürdig, sondern eine Taktik, die schon bei anderen Anlässen angewendet worden sei. Die Muslimbruderschaft solidarisiere sich öffentlich mit den Opfern, doch dann stelle sich heraus, dass die Architekten des Anschlages eng mit der Gruppe verbunden seien, sagte Zaki.

Werbung
Jesensky


Dieses Vorgehen sei Teil einer Strategie. Die Muslimbrüder wollten Chaos verursachen und dann die Schwäche der Regierung und der Armee dafür verantwortlich machen. Die Wahrheit werde manipuliert, um die Bevölkerung zu entzweien, sagte der Bischof. Darin sehe er „ein Werk des Teufels“, sagte er wörtlich. „Sie wollen Christen und Moslems auseinander bringen, die gemeinsam den Sturz von Mursis islamistischem Regime herbeigeführt haben“, fuhr er fort.

Mohammed Mursi, der aus der Führungsriege der Muslimbruderschaft kommt, ist im Juli vom Militär nach langen Demonstrationen als Präsident Ägyptens abgesetzt worden. Angehörige der Muslimbruderschaft hatten daraufhin Gewaltakte gegen Christen verübt.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Verfassungsrichter erlauben geschäftsmäßige 'Sterbehilfe' (70)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (35)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (34)

Gabriele Kuby setzt sich gegen Deutschlandfunk durch (31)

Coronavirus: Stephansdom und Salzburger Dom verzichten auf Weihwasser (27)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (25)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (24)

Synodaler Weg? - Wir bleiben katholisch (24)

Der „Synodale Prozess“ ist ein revolutionäres Ereignis (22)

Sterbehilfe schafft Mörder (21)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (20)

"Wird Sterben Pflicht?" (19)

„Die schweigende Mehrheit schweigt nicht mehr“ (17)

Deutsche Bischofskonferenz: Auch Langendörfer tritt zurück! (16)

Köln: Coronavirusgefahr trifft "schmerzlicherweise" Kommunionspendung (16)