25 Juli 2014, 15:30
Kongress 'Freude am Glauben' beginnt mit Grußwort des Papstes
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Forum Deutscher Kath'
Mit einer Grußbotschaft von Papst Franziskus und einem Gottesdienst im Fuldaer Dom hat der Kongress «Freude am Glauben» des Forums Deutscher Katholiken begonnen.

Fulda (kath.net/KNA) Mit einer Grußbotschaft von Papst Franziskus und einem Gottesdienst im Fuldaer Dom hat der Kongress «Freude am Glauben» des Forums Deutscher Katholiken begonnen. Unter dem Leitwort «Der Mensch ist gefährdet - was rettet ihn?» tauschen sich bis Sonntag rund 1.300 Katholiken aus ganz Deutschland in Vorträgen, Gottesdiensten und Diskussionsrunden über ihren Glauben aus.

Werbung
Jesensky


Der Papst betonte in seinem vom Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen verlesenen Grußwort, dem Menschen drohe Schaden, wenn er seine Beziehung zu Gott aufgebe: «Er versteht dann nicht mehr, woher er kommt, wer er ist und was ihn umgibt.» Das Offensein für Gott, der Heil und Versöhnung schenke, sei der «Quell und Urgrund» des Lebens, schreibt der Papst.

Der Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Müller, rief die Katholiken im Eröffnungsgottesdienst auf, dem Zeitgeist zu widerstehen und sich von der «Logik Gottes» leiten zu lassen. Die Kirche dürfe sich nicht «den Ton angebenden und Platz anweisenden
Meinungsführern dieser Welt» anbiedern. Entscheidend sei, Gottes Wort zu folgen. Die «Entchristlichung» und «Aushöhlung der kulturellen und ethischen Identität Europas» biete auch die Chance zu einem Neuanfang im christlichen Glauben, sagte der Kardinal.

Das Kongressprogramm sieht Veranstaltungen vor zu Themen wie «Mission Mensch. Die christliche Vision der Gesellschaft und ihre Feinde» oder «Erziehung heute: Sind wir am Ende des Selbstverständlichen angelangt?» Das Forum Deutscher Katholiken hat seinen Sitz im bayerischen Kaufering und versteht sich als «Zusammenschluss papst- und kirchentreuer Katholiken». Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 2000 in Fulda. Dort fanden auch die meisten seiner bisherigen Kongresse «Freude am Glauben» statt; der jetzige ist der 14.

(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Verfassungsrichter erlauben geschäftsmäßige 'Sterbehilfe' (70)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (35)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (34)

Gabriele Kuby setzt sich gegen Deutschlandfunk durch (31)

Coronavirus: Stephansdom und Salzburger Dom verzichten auf Weihwasser (27)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (25)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (24)

Synodaler Weg? - Wir bleiben katholisch (24)

Der „Synodale Prozess“ ist ein revolutionäres Ereignis (22)

Sterbehilfe schafft Mörder (21)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (20)

"Wird Sterben Pflicht?" (19)

„Die schweigende Mehrheit schweigt nicht mehr“ (17)

Deutsche Bischofskonferenz: Auch Langendörfer tritt zurück! (16)

Köln: Coronavirusgefahr trifft "schmerzlicherweise" Kommunionspendung (16)