27 Juni 2015, 11:30
Huckabee: Obama sollte Franziskus’ Worte über Abtreibung lesen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Der US-Politiker Mike Huckabee warnt vor einer einseitigen Aufnahme der Enzyklika ‚Laudato si’. Während die Passagen über den Klimawandel gerne zitiert würden, würde die Verurteilung der Abtreibung häufig ignoriert.

Washington D.C. (kath.net/LSN/jg)
US-Präsident Barack Obama hat die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus in einer Erklärung vom 18. Juni „begrüßt“. Mike Huckabee, ehemaliger Gouverneur von Arkansas und republikanischer Präsidentschaftskandidat, wirft ihm und anderen vor, die den Lebensschutz betreffenden Passagen des Dokuments zu ignorieren.

Werbung
Franken3


Die Gedanken des Papstes zum Klimawandel seien „bemerkenswert“, sagte Huckabee, und seien von vielen angenommen worden. In der Enzyklika gehe es jedoch nicht nur um Kohlendioxidemissionen und Chlor-Fluor-Kohlenstoffe. Franziskus habe in dem Dokument auch sein Engagement für die Heiligkeit des Lebens zum Ausdruck gebracht. Davon habe man in den Reaktionen bis jetzt wenig gemerkt, sagt Huckabee.

Die „Verteidigung der Natur (ist) auch nicht mit der Rechtfertigung der Abtreibung vereinbar“, schreibt Papst Franziskus wörtlich. (LS 120)

Wenn die Wissenschaft darüber Auskunft geben soll, was wir tun und lassen sollten, dann sollten auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Beginn des menschlichen Lebens berücksichtigt werden. Diese seien ziemlich zuverlässig, was für die Klimastudien nicht unbedingt der Fall sei. In den 1970-er Jahren habe er am College gelernt, dass die nächste Eiszeit vor der Tür stünde, erinnert sich Huckabee.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz? (56)

'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer' (37)

Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (32)

‚Hoffen wir, dass Papst Franziskus das Abschlussdokument zerreißt’ (28)

Kriminologe Pfeiffer: Kardinal Marx soll zurücktreten! (26)

US-Präsident Trump kündigt Teilnahme am March for Life an! (24)

Franziskus: Schutz Ungeborener von "überragender Priorität" (20)

„Ohne Menschenfurcht unseren katholischen Glauben öffentlich bekennen“ (19)

Koch zu Ökumene: „Viele offene Fragen im Verständnis der Eucharistie“ (19)

Evangelische Kirchengemeinde streicht klassischen Sonntagsgottesdienst (17)

Appell gegen die Kirchensteuer (17)

Abtreibung – das globale Blutbad im Blutrausch der Welt (15)

Bischof Hanke: Papstbrief „weitgehend folgenlos geblieben“ (14)

„Sag den Menschen: Der Papst ist mit euch!“ (13)

Päpstlicher Almosenmeister: Hilfe für linksextreme Hausbesetzer? (12)