13 August 2016, 10:00
Rattle: Viele Musiker haben kompliziertes Glaubenssystem
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Glaube'
Chefdirigent der Berliner Philharmoniker: Viele gute Musiker sind nach den Worten von Sir Simon Rattle (61) nicht religiös oder gläubig. Sie hätten aber «irgendein kompliziertes» Glaubenssystem"

München (kath.net/KNA) Viele gute Musiker sind nach den Worten von Sir Simon Rattle (61) nicht religiös oder gläubig. Sie hätten aber «irgendein kompliziertes» Glaubenssystem, sagte der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker dem «Süddeutsche Zeitung Magazin» (Freitag). «Ein Musiker, der sich keine Gedanken über Transzendenz macht, ist so selten wie ein Musiker, der kein gutes Essen mag.» In der Musik gehe es letztlich immer um die gigantische Metapher von Tod, Verlust und Abschied. «Jeder Ton beginnt mit der Stille und kehrt zur Stille zurück.»

Werbung
christenverfolgungmai


Beim Musizieren stürze ein Kaleidoskop aus Emotionen auf den Menschen ein, erklärte Rattle. Erinnerungen, Visionen, Träume, Bilder, Erfahrungen, Abschiede - alles fließe ineinander. «Es ist wie bei einem Ertrinkenden, der sein Leben im Zeitraffer an sich vorüberziehen sieht.» - Rattle ist britischer Dirigent und seit 2002 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker. 2017 wechselt er in gleicher Position zum London Symphony Orchestra. 1994 erhob ihn Queen Elisabeth II. in den Adelsstand. Der Musiker ist in zweiter Ehe mit der tschechischen Mezzosopranistin Magdalena Kozena verheiratet und lebt mit drei Kindern in Berlin.

Foto: (c) Wikipedia / Membeth - Eigenes Werk (Originaltext: Eigene Aufnahme), Gemeinfrei

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen
schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kardinal Maradiaga wettert gegen vermeintliche 'Papstkritiker' (53)

Papst betet für Opfer des Terroranschlags von Manchester (30)

US-Präsident Trump bei Franziskus (26)

... die Sache mit dem Kreuz (20)

Berliner Diözesanrat hat kein Herz für ungeborene Kinder (20)

Die Lehre eint, die Ideologie spaltet (18)

Berliner Schloss wird rekonstruiert: Streit um das Kuppel-Kreuz (17)

Weihbischof: 'Ich möchte der Lehrerin meinen höchsten Respekt zollen' (17)

Darum verschiebt der Papst die Fronleichnams-Prozession auf Sonntag (17)

Britischer Autor warnt: 'Europa bringt sich um' (13)

Die Seher waren eher bereit zu sterben als zu verleugnen (13)

Schönborn: In Medjugorje geschieht viel Gutes (12)

Vatikan-Kommission: Medjugorje ist nicht dämonischen Ursprungs! (10)

Syrien: Für Christen keine Alternative zum Assad-Regime (10)

CDU-Politiker: Integrationsfrage wurde unterschätzt (10)