10 Januar 2017, 12:00
Deutsche Sternsinger lösen Alarm in Flüchtlingsquartier aus
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Flüchtlinge'
Ausströmender Weihrauch war so intensiv, dass Brandmeldeanlage ausgelöst wurde

Berlin (kath.net/KAP) Weihrauch hat am Wochenende beim Besuch der Sternsinger in einer Flüchtlingsunterkunft in Walldürn (Baden-Württemberg) Feueralarm ausgelöst. Laut Polizei war der ausströmende Weihrauch so intensiv, dass die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde, wie der deutsche Evangelische Pressedienst (epd) am Montag berichtete.

Werbung
irak


Wie die Polizei mitteilte, sei der Hausmeister schnell zur Stelle gewesen und konnte so einen Einsatz der Feuerwehr verhindern. So sei dann dem anschließenden Segen der Sternsinger nichts mehr im Wege gestanden.

Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (149)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (80)

Der überforderte Papst (76)

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (75)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (66)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (46)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (35)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (28)

Prälat Imkamp gibt Leitung von Maria Vesperbild ab (28)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Kardinal Müller: Europa erlebt 'forcierte Entchristlichung' (22)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (21)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (20)

'Lieber einen Nachteil in Kauf nehmen als das Gewissen zu verbiegen' (19)