12 Januar 2017, 10:30
Ditib bestätigt, dass einige Ditib-Imame deutsche Muslime ausspähten
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Islam'
„Einige wenige Ditib-Imame“ hätten „fälschlicherweise“ eine Anweisung der Türkischen Religionsbehörde befolgt und hätten Informationen über Gülen-Anhänger nach Ankara gesandt.

Berlin (kath.net) Ditib-Generalsekretär Bekir Alboga gestand gegenüber der „Rheinischen Post“ ein, dass in deutschen Moscheen Gläubige durch Ditib-Imame ausspioniert worden waren. Ditib-Imame haben Informationen über Gülen-Anhänger nach Ankara gesandt, wie die „Zeit“ berichtete. Die Ditib ist der größte Islamverband in Deutschland. „Einige wenige Ditib-Imame“ seien „fälschlicherweise“ einer schriftlichen Anweisung der türkischen Religionsbehörde Diyanet zum Aussionieren von Anhängern des Predigers Fetullah Gülen gefolgt, obwohl sie nicht an die Ditib gerichtet gewesen sei, so erläuterte Alboga.

Werbung
messstipendien


Die Ditib hatte in der Vergangenheit ihre Unabhängigkeit von der Türkei betont, allerdings sei die Verbindung zum türkischen Religionspräsidium in ihrer Satzung festgeschrieben, wie die „Zeit“ berichtete. Die „Zeit“ erläuterte wörtlich: „Einem Sprecher des Bundesinnenministeriums zufolge nimmt der politische Einfluss des türkischen Staates auf die Ditib derzeit stark zu. Es stelle sich daher die Frage, ob der Verein religiös selbstbestimmt sei. Ditib gestaltet auch den Religionsunterricht an deutschen Schulen mit.“ Nach Angaben der „Zeit“ seien bereits mehrere Bundesländer von der Koooperation mit der Ditib abgerückt.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Die Kirche ist weiblich – Braut und Mutter (65)

Kardinal Sarah warnt vor „Priestertum gemäß menschlicher Kriterien“ (42)

Alle Bischöfe von Chile reichen geschlossen ihren Rücktritt ein (40)

Pfarrer an Pfingstsonntag mit Kopftuch am Altar (39)

Reichtum verführt und macht zum Sklaven (37)

Hartl „etwas zweigeteilt“ über Hochzeitspredigt von Bischof Curry (35)

Schweden: Kleinstadt erlaubt Muezzinruf, verbietet Kirchenglocken (30)

Bischof Fürst distanziert sich von Kopftuch-Pfarrer (27)

Verbessern oder verändern? – Oder Die Treue zur Liturgie (15)

Einfach nur anschauen, sich berühren lassen ... (15)

„Nein, diese Sätze meine ich jetzt nicht satirisch... leider!“ (15)

Papst besorgt über Priestermangel in Italien (13)

Papst will sich erneut mit Missbrauchsopfern aus Chile treffen (13)

Die Evangelische Kirche möchte im Internet den "Teufel austreiben" (10)

'Yes, Jesus loves me' (9)