17 März 2017, 10:00
Debatte um Sexualerziehung - Kritik an Bischof Benno Elbs
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Diözese Feldkirch'
Leni Kesselstatt, die Sprecherin der Plattform www.sexualerziehung.at, übt Kritik am Vorarlberger Diözesanbischof Benno Elbs, weil unter seiner Verantwortung umstrittene Sexualworkshops der Diözese in Schulen stattfinden

Vorarlberg (kath.net)
Leni Kesselstatt, die Sprecherin der Plattform www.sexualerziehung.at, übt Kritik am Vorarlberger Diözesanbischof Benno Elbs, weil nach wie vor unter seiner Verantwortung umstrittene Sexualworkshops der Diözese in Schulen angeboten werden. Kesselstatt berichtete gegenüber kath.net, dass es dazu bereits vergangenen Dezember ein Gespräch mit dem Bischof gab. Damals wurde dem Bischof verschiedene Rückmeldungen von Vorarlberger Eltern übermittelt, die sich über diese Workshops beschwert hatten. Damals zeigte sich der Bischof verständnisvoll. "Wir sind extrem enttäuscht. Bischof Elbs zeigte sich beim Gespräch am 9. Dezember verständnisvoll, sein Versprechen 'Wenn sich das wirklich so zugetragen hat, dann muss das sofort aufhören' hielt er jedoch nicht ein. Niemals bisher bekamen wir irgendein persönliches Email von ihm, obwohl wir ihm immer persönlich geschrieben haben. Wir waren dort, um von ihm als Bischof den Schutz zu bitten für die Vorarlberger Schüler." Geändert hat sich bis jetzt offensichtlich nichts.

Werbung
messstipendien


In einem Interview mit der kathpress verweist der zuständige Feldkircher Bischofssekretär Reinhard Maier auf die angeblich "hohe Akzeptanz" der Workshops.

Kesselstatt bezweifelt diese Behauptung, weil viele Eltern davon gar nichts wüssten. Der Grund ist einfach. Nur die wenigsten Kinder erzählen davon zu Hause.

Die Plattform www.sexualerziehung.at versteht sich als eine Initiative, die sich besonders um Elternrechte und entwicklungssensible Sexualpädagogik bemüht.

Kontakt: Bischof Elbs







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Hadrianus Antonius vor 6 Stunden
Wo ist Msgr. Schlegl?
 
Makkabäer am 21.3.2017
Danke, Danke, Danke
 
chiarajohanna am 21.3.2017
2 FRONTEN stehen sich gegenüber: Der ZWANGS-UNTERRICHT + die "INTIMITÄT" DER FAMILIE !
 
chiarajohanna am 21.3.2017
Nächstenliebe will " S C H Ü T Z E N " + NICHT PREISGEBEN !
 
mirjamvonabelin am 20.3.2017
Ich kann mir gut vorstellen
 

 

meist kommentierte Artikel

'Mama, ich weiß jetzt endlich, wozu man ein Dildo braucht' (78)

Debatte um Sexualerziehung - Kritik an Bischof Benno Elbs (49)

Wie ich einmal eine Messe rettete (28)

Gnade. Ein vergessener Aspekt des christlichen Lebens (23)

Kardinal Marx: Auch viele Katholiken wollen Abschottung Europas (23)

Die Entgöttlichung Christi und die 'Figur Jesu von Nazareth' (18)

Medien: Romero wird beim Weltjugendtag 2019 heiliggesprochen (18)

Caritas München: Sexualaufklärung für Flüchtlinge (17)

Josef Schuster: Luther war ein Antisemit (17)

Evangelische Jugendaktion mit Lutherzitaten auf Kondomen gestoppt (15)

2016 nur ein Eintritt ins Münchner Priesterseminar (14)

'Die größte Enttäuschung war die Haltung des Superintendenten' (14)

Schönborn: Loyalität gegenüber Papst ist 'katholische Normalität' (13)

'Franziskus betreibt keine Abkehr von Tradition der Kirche' (12)

'Jetzt schlägt die Stunde der Hirten, der klugen und festen Bischöfe' (10)