13 November 2017, 23:00
Vatikan zu Missbrauchsvorwurf: Kein Opfer oder Zeuge traf Papst
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Vatikansprecher Burke spricht über Twitter von "Falschaussagen über Ministranten im Vatikan" - Buch berichtet über mutmaßlichen Missbrauch eines Mittelschülers durch einen Priesterseminaristen

Rom/Vatikanstadt (kath.net/KAP) Vatikansprecher Greg Burke hat jüngste Aussagen zu Missbrauchsvorwürfen im Vatikan per Tweet in Teilen dementiert. Es gebe "Falschaussagen über Ministranten im Vatikan"; Papst Franziskus habe kein mutmaßliches Opfer empfangen, noch irgendeinen Zeugen, schrieb Burke am späten Sonntagabend auf Twitter. Der italienische Autor Gianluigi Nuzzi hatte zuvor auf Twitter behauptet, es habe ein solches Treffen gegeben. Er hatte in einem neuen "Enthüllungsbuch" Berichte über mutmaßlichen Missbrauch Minderjähriger im Vatikan öffentlich gemacht. Der italienische Sender "Italia 1" griff diese Vorwürfe am Sonntagabend in der Sendung "Le Iene" ("Die Hyänen") auf.

Werbung
messstipendien


In dem TV-Beitrag sagt ein ehemaliger Ministrant, sein Zimmernachbar im vatikanischen "Preseminario San Pio X" sei vor seinen Augen mehrfach von einem Seminaristen sexuell missbraucht worden. Die Ereignisse sollen sich vor etwa zehn Jahren zugetragen haben, er habe diese später beim geistlichen Leiter angezeigt und sei daraufhin der Bildungseinrichtung für angehende Seminaristen verwiesen worden. Der mutmaßliche Täter sei 2017 zum Priester geweiht worden, obwohl die Vorwürfe gegen ihn bekannt gewesen seien.

Das mutmaßliche Opfer, anonymisiert gezeigt, bestätigt die Vorwürfe und spricht von weiteren Fällen. Der mutmaßliche Täter wird vom Reporter vor einer Kirche abgefangen und auf die Vorwürfe angesprochen. Er antwortet: "Ich weiß nichts, tut mir leid." Der ehemalige Rektor des Seminars, Enrico Radice, spricht im TV-Beitrag von "Falschaussagen". Er sagt weiter, auch der Papst gehe davon aus, dass es sich um "Verleumdungen" handele.

Die Vorwürfe hatte der Autor Gianluigi Nuzzi in seinem neuen "Enthüllungsbuch" mit dem Titel "Peccato originale" (dt. Sündenfall) öffentlich gemacht. Er zitiert darin unter anderem aus Briefen des Zeugen Kamil Tadeusz Jarzembowski an kirchliche Verantwortungsträger, in denen er über die Vorwürfe berichtet, sowie aus einigen Antwortschreiben, die er erhielt. Den im Buch abgebildeten Dokumenten nach hat Jarzembowski auch einen Brief an Papst Franziskus geschrieben. Ein Antwortschreiben des Papstes ist nicht abgedruckt.

Das "Preseminario San Pio X" ist ein 1956 gegründetes Konvikt mit Sitz im Vatikan, unweit des Vatikangästehauses Santa Marta. Es nimmt Mittelschüler auf, die am Beruf des Priesters interessiert sind. Laut eigenen Angaben wurden mehr als 80 Besucher der Einrichtung später Priester oder Ordensleute. Eine Besonderheit ist, dass die Schüler als Messdiener im Petersdom eingesetzt werden.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (55)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)