06 März 2018, 08:00
Ordenspriester stirbt unter ungeklärten Umständen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Priester'
Demokratische Republik Kongo: Die Leiche des Priesters hatte Wunden am Hals, die auf eine Strangulierung schließen lassen.

Kinshasa (kath.net/Päpstliche Missionswerke Fides) Unter bisher ungeklärten Umständen starb Pater Florent Mbulanthie Tulanthiedi von der Josephisten-Kongregation, der in der Pfarrei Christus des Erlösers in Ilebo tätig war. Seine Leiche am vergangenen 2. März auf einem Boot am Ufer des Flusses Kasai in der Nähe des Dorfes Biyenge im Westen der Demokratischen Republik Kongo gefunden worden.

Werbung
ninive 4


Wie ein Lehrer der örtlichen katholischen Schule bestätigt, hatte die Leiche des Priesters Wunden am Hals, die auf eine Strangulierung schließen lassen. Ein Polizeibeamter erklärte, der Geistliche sei das letzte Mal vor ein paar Tagen in einer Bar in der Nähe des Flusses gesehen werden. Nach Angaben des Ordensoberen Pater Georges Minga informierten ihn am Morgen nach seinem Tod einige Aspiranten, für die Pfarrer Florent zuständig war, über das Verschwinden. Pater Minga meldete das Verschwinden bei der örtlichen Pfarrei. Am 2. März wurde die Leiche schließlich gefunden. Wie Pater Mingas betont, war das Gesicht unkenntlich, weshalb der Ordensmann anhand seiner Kleidung, des Rosenkranzes und seiner Uhr erkannt.

Pater Florent war 46 Jahre alt. Er wurde 2007 zum Priester geweiht und war seit einigen Jahre in der Ausbildung von Priesteramtskandidaten tätig. Die Beerdigung fand am 3. März in Ilebo statt. Eine Autopsie wurde offenbar nicht durchgeführt.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (57)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (32)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)