11 Mai 2018, 10:40
Orthodoxer Metropolit warnt vor Schisma
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Ökumene'
„Tagespost“: Metropolit Augoustinos kritisiert auf Katholikentag den Versuch einer „Ökumene von unten“ in der Interkommunionsfrage

Münster (kath.net) Der orthodoxe Metropolit Augoustinos hat auf dem Katholikentag in Münster davor gewarnt, dass die „Ökumene von unten“ zum Schisma führen könnte. Das berichtete die Würzburger „Tagespost“. Augoustinos ist der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland. Die Christen in Deutschland sollten die Fragen zu Abendmahl, Kommunion und bezüglich des Kirchenverständnisses „sauber klären“. Der orthodoxe Metropolit wies darauf hin, dass es richtigerweise auch zwischen Orthodoxen und Katholiken keine Interkommunion gebe, obwohl man fast denselbe Glauben habe. Augoustinos befürwortete, dass Katholiken zugunsten der Ökumene an der bestehenden Lehre festhalten, nach der Eucharistiegemeinschaft auch die Kirchengemeinschaft voraussetze. Natürlich, so führte er aus, wollen orthodoxe, katholische und evangelische Christen die Ökumene, doch müsse man vorsichtig sein, damit keine neuen Spaltungen provoziert würden.

Werbung
messstipendien


Der Bischof distanzierte sich gegenüber der Tagespost von der Einschätzung vieler evangelischer Christen, wonach Abendmahlsgemeinschaft deshalb möglich sei, weil Christus selbst einlade. Doch sei dies eine „totale Vereinfachung“. Es wäre eine Katastrophe, wenn Gläubige die Einheit ohne Theologen und Bischöfe „machen“ wollten. In der Ökumene müsse über Neuevangelisierung gesprochen werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus: „Ich bin ein Teufel“ (145)

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

Tickende Zeitbombe für Papst Franziskus in Großbritannien (52)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (45)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

'Das Schweigen der Hirten' (34)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (32)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)

Kurienkardinal Ouellet: Angriffe auf Papst sind "ungerecht". (22)

Kard. Müller: „Das war einigen der Papsteinflüsterer schon zu viel“ (18)

Wenn Missbrauchsfälle (für Kirchenpolitik) missbraucht werden (18)