21 August 2018, 09:00
„Wie recherchiert die Tagesschau?“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
„Wie kann die Tagesschau behaupten, soweit sie das recherchieren könne, seien Asylbewerber nicht häufiger an Mord beteiligt als Deutsche?“ Gastkommentar von Boris Palmer/Bündnis 90/Die Grünen

Tübingen (kath.net) Die Tagesschau hat nicht über den Mord an einem Arzt in Offenburg berichtet. Grund dafür laut Tagesschau: "Wo die Meinungen auseinander gehen, ist die Frage, ob wir darüber berichten sollten, wenn es sich beim Tatverdächtigen um einen Asylbewerber handelt. Aus meiner Sicht sollten wir das dann tun, wenn Asylbewerber überproportional an Tötungsdelikten beteiligt wären. Das ist, soweit wir es recherchieren können, nicht der Fall. Deshalb haben wir uns gegen die Berichterstattung entschieden." (Zitat von Kai Gniffke).

Ich habe gestern schon gesagt, dass ich diesen Grund nicht verstehe. Eigentlich ist es doch so, dass man berichtet, wenn etwas Außergewöhnliches passiert ("Maus frisst Katze"), nicht wenn etwas häufig passiert ("Katze frisst Maus"). Insoweit finde ich die Frage, ob Asylbewerber häufiger an Tötungsdelikten beteiligt sind, für diesen Einzelfall gar nicht relevant. Der Bericht wäre notwendig gewesen, weil es zum Glück so gut wie nie vorkommt, dass ein Arzt in der Praxis ermordet wird von einem Patienten.

Werbung
weihnachtskarten


Was allerdings wirklich schlimm ist, wenn ich mich nicht mehr darauf verlassen kann, dass die Tagesschau sauber recherchiert. Unten ist der entscheidende Link zur polizeilichen Kriminalstatistik. Ein Kommentator hat sie gestern in eine Grafik übersetzt. Die Zahlen stimmen, soweit ich das recherchieren konnte.

Wie kann die Tagesschau behaupten, soweit sie das recherchieren könne, seien Asylbewerber nicht häufiger an Mord beteiligt als Deutsche?

Und liebe Freunde von Rechts, lasst bitte das Triumphgeheul. Unbequeme Wahrheiten nicht zur Kenntnis zu nehmen ist bei euch genau so verbreitet. Man muss nur die Debatte über den Klimawandel auf meiner Facebookseite wenige Postings weiter unten lesen. Da wird nicht mal akzeptiert, dass CO2 zum Treibhauseffekt beiträgt und behauptet, 0,03% Volumenanteil hätten auf das Klima keinen Einfluss.

PS: Meine Vorstellungskraft übersteigt die Bereitschaft zum Leugnen rechts wie links. Die Kommentare zum CO2 waren unfassbar (bitte nachlesen). Die Kommentare hier sind es aber auch.

Immer wieder kommt: Das sind ja nur Tatverdächtige, so eine Statistik sagt doch nichts aus. Sorry, bei Mord verdächtigt die Polizei (das sind die Daten) doch nicht einfach aus Jux und Dollerei. Außerdem gibt es keine bessere Statistik. Das ist ungefähr so wie das Argument der Klimaleugner, es hat doch auch früher Klimawandel gegeben und die Zukunft kann man nicht vorhersagen. Wir müssen schon mit den Daten arbeiten, die wir haben, und uns nicht rausreden, wenn diese Daten unangenehm sind.

Ebenso falsch ist der Einwand, man könne doch nicht einfach Deutsche mit Asylbewerbern vergleichen. Na was denn sonst? In Rede steht doch die These, es gebe keine überproportionale Beteiligung von Asylbewerbern an Tötungsdelikten. Das lässt sich nur durch diesen Vergleich klären. Ja, natürlich sind Asylbewerber viel häufiger jung, männlich, ungebildet, traumatisierte, arbeitslos und kommen aus Ländern mit Gewalterfahrungen. Logisch, dass die häufiger kriminell sind. Man kann aber nicht einerseits immer wieder sagen, wer auf solche Fakten hinweist, sei ein Rassist, und andererseits selbst genau dieselben Fakten herausholen, wenn es darum geht, Mord und Totschlag zu erklären.

Bundeskriminalamt: Polizeilichte Kriminalstatistik nichtdeutsche Tatverdächtige nach dem Anlass den Aufenthalts

Grafik anhand der Angaben des Bundeskriminalamtes (Polizeistatistik 2016)




Boris Palmer ist Politiker beim Bündnis 90/Die Grünen. Vor seiner Zeit als Oberbürgermeister von Tübingen (Baden-Württemberg) war er Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg gewesen.

kath.net-Buchtipp
Wir können nicht allen helfen
Ein Grüner über Integration und die Grenzen der Belastbarkeit
Von Boris Palmer
Hardcover, 256 Seiten
2017 Siedler
ISBN 978-3-8275-0107-3
Preis Österreich: 18.50 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

Link zum kathShop

Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus, Linz:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Buchhandlung Provini Berthier GmbH, Chur:
Für Bestellungen aus der Schweiz/Liechtenstein: buch-schweiz@kath.net

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini Buchhandlung (Auslieferung Schweiz und Lichtenstein) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

(c) Stadt Tübingen/Gudrun de Maddalena

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Vatikan bestätigt Wucherpfennig als Frankfurter Hochschulrektor (66)

"Kirche muss sich sagen lassen, dass sie eine Täterorganisation ist" (48)

Opfer sagt, er musste sich vor Bischof Janssen nackt ausziehen (43)

Du sollst nicht falsch aussagen gegen deinen Nächsten (39)

'Auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen' (34)

Italiens Bischöfe wollen Vaterunser-Bitte ändern (30)

Neues Buch stellt Viganòs Memorandum als Angriff auf Franziskus dar (30)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Wucherpfennig: 'Ich habe nicht widerrufen' (24)

Bischof Overbeck möchte Sexualmoral "weiterentwickeln" (22)

Niemand braucht einen esoterischen Sinnstifterverein und Sozialkonzern (22)

Agatha Christies Beitrag zur Rettung der Tridentinischen Messe (21)

Diözese Linz - Zölibat Ade? (21)

McCarrick-Skandal: US-Bischöfe wagen keine Forderung an Vatikan (19)

Viganò: „Seid mutige Hirten und keine ängstlichen Schafe!“ (13)