04 Dezember 2018, 11:30
Eucharistische Prozession für die Obdachlosen in Hollywood
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Materielle Ressourcen reichen nicht aus, um die Not der Obdachlosen zu lindern, sagen die Organisatoren. Die Prozession soll an die gemeinsame Würde aller erinnern, ob sie auf der Straße leben oder nicht.

Los Angeles (kath.net/jg)
Etwa 700 Katholiken nahmen an einer eucharistischen Prozession für die Obdachlosen von Hollywood entlang dem „Walk of Fame“ in Los Angeles teil. Dies berichtete der National Catholic Register.

Werbung
Messstipendien


Die Prozession war vom „Beloved Movement“ organisiert worden und fand am 17. November nach einer heiligen Messe in der „Blessed Sacrament“ Kirche statt. Die Prozession wurde von Seminaristen des St. John’s Seminary angeführt. Angehörige mehrerer religiöser Orden nahmen daran teil.

Während der Prozession nahmen sich freiwillige Helfer Zeit, um mit Obdachlosen entlang der Straße zu sprechen. Spencer Lewrenz, ein Priester der einer der Hauptorganisatoren der Veranstaltung war, sagte, dass die armen Menschen mehr als nur finanzielle Ressourcen benötigen. „Nach meiner Erfahrung gibt es viel Verbitterung und Verzweiflung unter der obdachlosen Bevölkerung“, sagte er wörtlich. Viele seien der Ansicht, dass ihr Schicksal allen gleichgültig sei. „Wenn ich bemerke, dass ich mich innerlich – aus welchen Gründen auch immer – ein wenig obdachlos fühle, dann fällt es mir leichter mit diesen Menschen zu sprechen“, berichtete Lewrenz.

Das „Beloved Movement“ hat die Prozession organisiert, um die gemeinsame Würde aller hervor zu heben, ob sie auf der Straße leben oder nicht. Die Bewegung arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, um persönliche Beziehungen zwischen Obdachlosen und Nicht-Obdachlosen entstehen zu lassen.

Der „Walk of Fame“ ist ein Gehsteig entlang dem Hollywood Boulevard in Los Angeles. In den Boden sind Sterne zu Ehren von Prominenten eingelassen, die eine wichtige Rolle in der amerikanischen Unterhaltungsindustrie spielen oder gespielt haben.


Foto: Symbolbild

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (53)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

„So wenige?“ (37)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (33)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (29)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (27)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (27)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Ibiza liegt in Europa - Ein Fall und eine Falle (22)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (22)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (21)