05 Dezember 2018, 08:30
Bistum Münster erwartet für 2019 19 Millionen Euro Haushaltsüberschuss
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bistum Münster'
Die Kirchensteuereinnahmen in Deutschland sprudeln weiter - Überschuss wird zur Rücklage für bevorstehende fallende Kirchensteuereinnahmen - Bistum rechnet mit schrumpfenden Gläubigenzahlen durch demographische Entwicklung und Austritte

Münster (kath.net) 19 Millionen Euro Überschuss erwartet das Bistum Münster im Haushalt des Jahres 2019. Das Geld soll angespart werden. Das berichtete der WDR. Der Gesamthaushalt des Bistums umfasst 664 Millionen Euro, die größten Posten bei den Ausgaben sind die Zuwendungen an die Kirchengemeinden und an die katholischen Schulen. Die Einnahmen speisen sich mit 460,5 Millionen Euro zu einem Gutteil aus den Kirchensteuern.

Werbung
Jesensky


Das Bistum geht davon aus, dass die Kosten im kommenden Jahr stärker steigen werden als die Kirchensteuererträge, informierte das Bistum in einer Presseaussendung. Dieser Trend werde sich aufgrund der demografischen Entwicklung und von Kirchenaustritten in den Folgejahren noch weiter verstärken, kalkulieren die Finanzexperten des Bistums. „Unsere Berechnungen gehen davon aus, dass sich das Bistum aufgrund des demografischen Wandels in den kommenden zwei Jahrzehnten auf einen Kirchensteuer-Rückgang von über 30 Prozent einstellen muss“, betont Finanzchef Ulrich Hörsting. Der Überschuss soll angesichts der erwarteten mittelfristig schwieriger werdenden Finanzsituation für den Aufbau einer Ausgleichsrücklage verwendet werden.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (109)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (55)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (41)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (41)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (31)

„Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“ (24)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (24)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (19)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (17)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (16)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (16)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (14)

Kroatien: Generalstaatsanwalt tritt wegen Freimaurerei zurück (12)