06 Mai 2019, 10:30
Naher Osten - "Es wäre gut, wenn die Christen mehr Kinder hätten"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Naher Osten'
Prof. Hussein Rahhal (Hisbollah): “Das Schwinden der Christen gefährdet den Nahen Osten”

Beirut (kath.net/Päpstliche Missionswerke Fides) Das Schwinden der Christen im Nahen Osten sei Anlass zur "Besorgnis". Dies gelte auch für den Libanon, wo die Ausdünnung der christlichen Bevölkerungskomponente auch die Aufrechterhaltung eines politischen Systems und ein soziales Zusammenleben gefährde, das dem Gleichgewicht der verschiedenen Glaubensgemeinschaften beruht. So Professor Hussein Rahhal, Professor für Ingenieurwissenschaften und Mitglied des Rates der Libanesischen Universität und ehemaliger Leiter der Cyber- und Mediaabteilung der schiitischen Hisbollah-Partei, der in diesem Zusammenhang erklärt: "Auch aus diesem Grund wäre es gut, wenn Christen mehr Kinder hätten".

Werbung
KiNAT onlinekapelle


Die Hisbollah entstand nach der Besetzung des Südlibanon durch Israel auf der Bühne der libanesischen Politik: „Wir verstanden, dass wir handeln mussten, wenn wir nicht wie die palästinensischen Flüchtlinge in unserem eigenen Land enden wollten. Ein anderer seit langem bestehender Faktor, der sicherlich zur Entstehung beigetragen hat, war die Wiedergeburt der schiitischen Identität durch die Figur des libanesischen Imams Moussa Sadr (der 1978 auf mysteriöse Weise ums Leben kam, Anm. d. R.).

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Wiener Pastoraltheologin Klaiber "Geh scheißen, Du weißer Kerl!" (53)

Erzbischof Viganò: 'Homo-Mafia' verhindert Missbrauchs-Aufarbeitung (47)

Malteser-Orden lässt 'Alte Messe' verbieten (41)

"Die Unvereinbarkeit der Sichtweisen macht mich auch ratlos " (38)

Wiener Theologe Tück: Papst Franziskus spricht zu oft vom Teufel (35)

Verweltlicht und politisiert! (34)

Schönborn: Öffnung des Priesteramtes löst nicht alle Probleme (30)

Gebet kann Dinge verändern! (29)

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Nacktselfie-Bischof (25)

Papst fordert Loyalität von seinen Diplomaten (25)

Als 10.000 Menschen für Sebastian Kurz beteten (21)

Deutsches Bistum Münster auf dem Weg ins Schisma? (18)

„Kirche in unserer Zeit erlebt eine der größten geistigen Epidemien“ (18)

Traditionsorientierter Schwesternorden de facto aufgelöst (16)

Hilflos vor den Erfolgen der Grünen (16)