10 August 2019, 11:29
Sommerspende für kath.net - Eine große Bitte an Ihre Großzügigkeit
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'KATH.NET'
DANKE für alle Hilfen für 2019 - Für 2019 fehlen uns noch ca. 30.000 EURO + kath.net-Leserbefragung 2019 + Erster kleiner Einblick in kath.net-NEU

Rom-Linz (kath.net)
Zwei KATH.NET-Mitarbeiter sind vor einigen Tagen auf der ökumenischen „Awakening Austria“-Konferenz in Wien sehr beschenkt worden. Beide haben erlebt, dass Gott Geschichte schreiben will in unseren persönlichen Leben, in unseren Ländern und in ganz Europa. Wir brauchen dazu auch Einheit unter den Christen, ohne die Unterschiede zu verwischen. Bei wichtigen Anliegen wie Mission und Zeugnis für Christus, aber auch dem Lebensschutz oder den Einsatz für verfolgte Christen können wir gemeinsam viel stärker auftreten. kath.net lebt diese Art von Ökumene schon seit Jahren, darum schreiben auch immer wieder Nicht-Katholiken bei unseren Kolumnen. A propos Kolumnen: Es freut uns sehr, dass unsere Leserkolumnen sehr gut ankommen! Danke für das viele positive Feedback. So schrieb uns eine Leserin: „Woher kommen die vielen Jugendlichen, die uns so bereichern?“

Werbung
KiB Kirche in Not


Leserbefragung: Heute wollen wir unsere Leser und Unterstützer fragen: Welche Berichte von kath.net möchten Sie in den nächsten fünf bis zehn Jahren bei uns lesen? Weltkirche? Mehr Berichte aus den drei Kernländern von kath.net (D, Ö, CH)? Kritisches zu kirchlichen Entwicklungen? Glaubenszeugnisse? Spirituelles? Was sind Ihre Wünsche an uns? Bitte schreiben Sie uns noch heute an leserbefragung@kath.net

Eine kleine Zusammenfassung der Wünsche unserer Leser wollen wir im Laufe des Herbstes bekanntgeben.

kath.net-NEU: Der Umbau unserer Website läuft im Hintergrund seit einigen Wochen. Heute sehen Sie erstmals einen kleinen Einblick in das, was kommen soll.




DANKE

Wir bedanken uns bei allen Spendern, die uns auch in der Fastenzeit so großherzig unterstützt haben! Für das Jahresbudget (€ 140.000) fehlen uns noch circa € 30.000. Durch den notwendigen technischen Umbau werden wir in diesem Jahr außerdem noch einige Zusatzausgaben haben. Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, dass die wichtigste katholische Stimme bis Jahresende 2019 aktiv sein kann. Wir danken Ihnen für Ihren großzügigen Beitrag!

Bitte helfen Sie jetzt kath.net! Danke und Vergelt’s Gott im Voraus.

Petra Knapp-Biermeier, Linda und Roland Noé (Herausgeber), Petra Lorleberg (CvD + kath.net-Deutschland), Armin Schwibach (kath.net-Rom) und Stefan Bolli (kath.net-Schweiz) für das gesamte kath.net-Team.

Benedikt XVI. über kath.net:

"Ich freue mich sehr, dass es kath.net gibt und dass kath.net über das Aktuelle in der katholischen Kirche berichtet"


Spendenkonto für Deutschland

IBAN: DE87 3706 0193 4007 9430 11
BIC: GENODED1PAX

Empfänger: Freunde von KATH.NET e. V., Steindorf 1, D- 94060 Pocking

Achtung: Bitte für die Spendenbescheinigungen unbedingt die Daten (Name und Adresse) bei der Spende angeben!

Spenden bis zu 200,00 Euro pro Jahr können Sie direkt ohne Bestätigung beim Finanzamt geltend machen.

Für alle Anfragen bitte an spendenquittung@kath.net



Spendenkonto für Österreich:


Spendenkonto bei der Oberösterreichischen LandesbankAG
IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426
BIC: OBLAAT2L


Spendenkonto für Schweiz:


NEU (!): Förderverein kath.net, Mülihaldenstrasse 1, 8885 Mols, Schweiz, Raiffeisenbank Walenstadt.

IBAN: CH81 8080 8004 0992 5502 1

Spenden via PAYPAL bitte an office@kath.net

Auch eine Zahlung durch Kreditkarte ist möglich. Infos zur Kreditkartenspende:

www.kath.net/donations


Peter Seewald:"Warum ich kath.net unterstütze? Ganz einfach: Weil wir auf diese Nachrichten nicht verzichten können. kath.net bringt, was andere verschweigen. kath.net bürstet gegen den Strich, das gefällt mir. Unkonventionell, furchtlos, auch frech, aber immer der Wahrheit verpflichtet. Vielleicht könnte man ein wenig professioneller sein, dafür pflegt kath.net keine Mischmaschreligion, sondern hat klare katholische Kante. Dieser Info-Dienst legt den Finger in die Wunde. Und ist gleichzeitig heilsam und tröstend. Verpflichtet jenen klassischen Gläubigen, jungen und älteren, die in offiziellen Medienkanälen kaum noch eine Stimme haben."

Gabriele Kuby: „Nie war kath.net so wichtig wie in der gegenwärtigen Kirchenkrise. Die Kirche ist durch die Strukturen der Sünde, die bis in die höchsten Ebenen der Hierarchie hineinreichen, gelähmt. Sie muss gereinigt werden, damit die Wahrheit wieder leuchten kann. In diesem Dienst steht kath.net.“


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)