14 Juli 2019, 23:30
Ex-Vatikansprecher neuer Pressechef bei Opus-Dei-Managementschule
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Opus Dei'
US-Amerikaner Greg Burke stand von Sommer 2016 bis Ende 2018 an der Spitze des vatikanischen Presseamtes

Madrid (kath.net/KAP) Greg Burke (Archivfoto), bis Ende 2018 Vatikansprecher, leitet künftig die weltweite Öffentlichkeitsarbeit der IESE Business School am spanischen Sitz in Barcelona. Das Opus Dei betreibt international fünf Managementschulen, eine davon im deutschen München. Burke, der selbst dem Opus Dei angehört, kündigte in einer Twitternachricht zugleich an, sich auch bei der "Arise Foundation" im Kampf gegen Menschenhandel zu engagieren.

Werbung
Ordensfrauen


Der 59-jährige US-Amerikaner hatte von Sommer 2016 bis Ende 2018 an der Spitze des vatikanischen Presseamtes gestanden. Dort war er auf den Jesuitenpater Federico Lombardi gefolgt, hatte dann aber überraschend gemeinsam mit Vizesprecherin Paloma Garcia Ovejero seinen Rücktritt mitgeteilt.
Seit Jahresbeginn leitet der Italiener Alessandro Gisotti interimistisch die "Sala Stampa". Das spanische Portal "Religion Digital" berichtete vor wenigen Tagen, dass der Papst Mitte Juli eine neue Doppelspitze für das vatikanische Presseamt berufen werde.

Das Opus Dei ("Werk Gottes") wurde 1928 vom später heiliggesprochenen spanischen Priester Josemaria Escriva de Balaguer (1902-1975) als katholische Laienbewegung gegründet. Es hatte mit Joaquin Navarro-Valls (1936-2017) bereits von 1984 bis 2006 einen Leiter des vatikanischen Presseamtes gestellt.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (67)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (52)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

Papst wünscht Stärkung der Laien (48)

Das Logo unter der Lupe (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

Altbischof Kamphaus: „Ich habe schwere Schuld auf mich geladen“ (31)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (14)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)