Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  4. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  5. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  6. Die Welt heilen
  7. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  8. Ich glaube an … Engel?
  9. Papst fordert Abschaffung der Atomwaffen
  10. Dichter Reiner Kunze: Sprachgenderismus bringt Sexualisierung und Verarmung der Sprache 
  11. Päpstliche Akademie für das Leben verteidigt ihr jüngstes „Gott-loses“ Dokument zur Covid-Pandemie
  12. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  13. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  14. Kolumnistin: Abtreibung, um im Urlaub Bikini-Figur zu haben, ist völlig berechtigt
  15. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“

Bischof Hanke ruft Katholiken zu Neuevangelisierung auf

1. September 2013 in Spirituelles, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der Bischof äußerte sich im Abschlussgottesdienst zum Kongress «Freude am Glauben» des Forums Deutscher Katholiken. Als Prediger sprang Hanke für Erzbischof Rino Fisichella ein.


Augsburg (kath.net/KNA) Ein Jammern über abnehmenden Glauben hilft nach Ansicht des Eichstätter Bischofs Gregor Maria Hanke genau so wenig weiter wie ein Schönreden der Lage. Er rief am Sonntag im Augsburger Dom die Katholiken zur Neuevangelisierung auf. Das größte Hindernis dabei sei das «eigene Ego».

Der Bischof äußerte sich im Abschlussgottesdienst zum Kongress «Freude am Glauben». Veranstalter des dreitägigen Treffens war das Forum Deutscher Katholiken, das sich als Zusammenschluss papst- und kirchentreuer Katholiken versteht.

Als Prediger sprang Hanke für Erzbischof Rino Fisichella ein. Der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung hatte kurzfristig abgesagt.


Die Tagung in Augsburg stand unter dem Motto «Damit der Glaube erstrahlt». An ihr nahmen laut Veranstalter 1.500 Personen teil.

In ihrer Abschlussresolution bekannten sich die Teilnehmer dazu, für den Schutz des Lebens von Anfang bis zum Tod einzutreten. «Wir sind gegen die Forschung mit embryonalen Stammzellen, gegen Abtreibung, auch gegen die sogenannte 'Pille danach'», heißt es in dem Papier. Letzteres gelte solange, bis zweifelsfreie Forschungen belegten, dass das Präparat keine abtreibende Wirkung habe.

Unter Hinweis auf Äußerungen von Papst Franziskus heißt es in dem Papier weiter: «Deshalb ducken wir uns nicht feige weg und schleichen uns nicht davon, sondern treten glaubensstark, mutig und engagiert auf.» Eine Absage erteilten die Teilnehmer in einer weiteren Resolution einer Politik des Gender Mainstreaming. Sie stelle eine Bedrohung für Familie und Gesellschaft dar. Die staatliche Förderung dieser Einstellung müsse beendet werden.

In einem dritten Text bezeichneten die Teilnehmer die Weitergabe des Glaubens als «absolute Priorität». Notwendig sei eine «missionarische Umorientierung». Zudem gelte es Wege zu finden, dass es auch den Mitarbeitern der Kirche ein «herausragendes Anliegen» sei, «sich mit ihr zu identifizieren und sie zu verteidigen, statt sie anzugreifen».

Das Forum Deutscher Katholiken will nach eigenen Angaben «papst- und kirchentreue Katholiken unterschiedlicher Spiritualität und geistlicher Ausrichtung» zu einem lockeren Verband zusammenführen.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Foto: (c) Bistum Eichstätt


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Hadrianus Antonius 3. September 2013 
 

Ein herrliche Hl.Messe zum Abschluß

Diese Hl. Messe gehört für mich zu den schönsten Momenten meines Lebens.
Die sorgfältige Liturgie, das Confiteor am anfang, der hervorragende Chor der Landmannschaft der Deutschen aus Rußland (90% Frauen, mit hervorragenden Sopranen und Alt), der volle Regensburger Dom, die ehrfürchtige Kirchgänger und am Ende : der spezielle Kindersegen; am Beeindrückendsten jedoch war die Predigt von S.E. Gregor Hanke: deutlich-klare Sätze, ganz biblisch basiert, ins Fundamentale hinein, ohne Langeweile, sondern mit gebanntem Interesse der Kirchgänger fast eine halbe Stunde lang: phänomenal!
Ich dachte direkt an der Predigt v. J.Card. Ratzinger beim Requiem für den verstorbenen Papst Joh.Paul II.
Vielleicht könnte man die Predigt auf kath.net veröffentlichen.
Dem Forum deutscher Katholiken herzlichst Dank für dieses wunderbare Erlebnis- ich gedachte speziell @Waldi und Bischof Franz-Peter.
Unbedingt weitermachen!


0

0
 
 girsberg74 1. September 2013 
 

Teilnahme empfehlenswert"

Erstaunlich, wie dieser Kongress des „Forums Deutscher Katholiken“ mit vergleichsweise geringem Aufwand - doch sehr viel ehrenamtlicher Arbeit - zustande kommt und sich trägt und welche Impulse von „Freude am Glauben“ ausgehen.


2

0
 
 jadwiga 1. September 2013 

Unter dem Schutz des Lebens verstehe ich auch Ablehnung von sexuellen Lebensformen, die kein Leben erschaffen.
Mir bereiten viele Sorgen die leichtsinnigen Äußerungen über homosexuelle Partnerschaften, die selbst aus der Kirche zu hören sind. Die
Kirche ist kein Richter also kann sie
keine Barmherzigkeit diesen Menschen
zeigen, sie kann nur den höchsten
Richter daruum bitten.


3

2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Neuevangelisierung

  1. „Die Zeiten selbstverständlicher Kirchenmitgliedschaft sind vorbei“
  2. Kirche in Not veröffentlicht Beiträge von James Mallon, Johannes Hartl
  3. "Synodaler Weg": Theologin vermisst Forum über Evangelisierung
  4. „Neuevangelisierung – Modewort oder Lichtblick?“
  5. Unklare Töne
  6. George Weigel zur Kirche in Europa: Mission neu denken
  7. Im Winterschlaf… statt auf Mission
  8. „Mein erster Gedanke war einfach nur ‚wow‘“!
  9. „Der Abschied vom Glauben ist kein Naturgesetz“
  10. Dieser Bischof ist ein pastoraler Passagier








Top-15

meist-gelesen

  1. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  2. Vatikan: Veränderte Taufformeln sind ungültig!
  3. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  4. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  5. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  6. Benedikt XVI. und Franziskus haben offenbar dasselbe Grab gewählt
  7. Erzbischof verbietet traditioneller Gemeinschaft vorläufig die Mundkommunion
  8. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  9. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  10. „Penis-Brunnen“ vor katholischer Kirche
  11. Kathedrale von Sheffield löst um „Inklusion“ willen traditionsreichen Kirchenchor auf
  12. Französische Nationalversammlung stimmt für neues Bioethikgesetz – „So sterben Zivilisationen“
  13. Italiens Kirche: Bischofsbrief zur Wiederbelebung des Pfarrlebens
  14. Brandanschlag auf Kathedrale in Managua
  15. LEHRMÄSSIGE NOTE zur Abänderung der sakramentalen Formel der Taufe

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz