04 September 2013, 10:30
1.000 Jahre alte Bibel aus türkischer Schule verschwunden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Türkei'
In Istanbul sind eine Bibelhandschrift aus dem 11. Jahrhundert sowie zahlreiche weitere Schriften von unschätzbarem Wert verschwunden. Viele weitere historische Bücher von Feuchtigkeit, Vogeldreck und Verwahrlosung verdorben

Istanbul (kath.net/KNA) Aus einer Schulbibliothek in Istanbul sind eine Bibelhandschrift aus dem 11. Jahrhundert sowie zahlreiche weitere Schriften von unschätzbarem Wert verschwunden. Wie der Vorsitzende des Schulvereins, Tanas Angelidis, der türkischen Zeitung «Bugün» (Dienstag) bestätigte, sind viele weitere historische Bücher von Feuchtigkeit, Vogeldreck und Verwahrlosung verdorben.

Werbung
KiB Kirche in Not


Laut dem Pressebericht wurde der Skandal vom neuen Vizeschulleiter des 550 Jahre alten orthodoxen Fener-Gymnasiums entdeckt: Er habe bei seinem Amtsantritt die historische Bibliothek sehen wollen und sei stattdessen zu einem modernen Leseraum mit neu erschienenen Büchern geführt worden. Seine Nachforschungen ergaben, dass die historischen Schriften jahrelang auf dem Dachboden gelagert und nach dem schweren Erdbeben von 1999 aus statischen Gründen in den Keller geschafft worden waren.

Die Überreste seien nun der Istanbuler Handschriftenbibliothek zur Restaurierung übergeben worden. Dabei habe sich herausgestellt, dass die 1.000-jährige Bibel und weitere Werke verschwunden waren.

Die Fener-Schule wurde nach der Eroberung von Konstantinopel auf Vereinbarung des griechisch-orthodoxen Patriarchen Gennadios und Sultan Mehmet dem Eroberer im Jahr 1454 gegründet. Der Sultan sicherte den Christen damit Möglichkeiten zum Verbleib in der Stadt und im Osmanischen Reich zu.

Die Schule diente erst als Priesterseminar und seit 1861 als Elitegymnasium für die griechisch-orthodoxen Christen von Istanbul. Seit der Vertreibung und Abwanderung der meisten orthodoxen Christen aus Istanbul im 20. Jahrhundert steht das riesige Schulgebäude auf der Höhe der Altstadthalbinsel von Istanbul allerdings fast leer. Im laufenden Jahr wird es von 58 Schülern besucht.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (77)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (31)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (17)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (16)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)

Täglich grüßt das synodale Murmeltier (13)