10 Oktober 2013, 18:00
Anglikaner-Primas lobt katholische Beichte
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Beichte'
"Ich habe in den vergangenen zehn Jahren viel über das große Sakrament der Versöhnung gelernt: die Beichte." Die Beichte sei "wirklich unangenehm; aber durch sie gewährt Gott Vergebung, Loslösung und eine Art von Reinigung"

London (kath.net/KNA) Der Primas der anglikanischen Kirche von England, Erzbischof Justin Welby (57), hat die katholische Beichte gelobt. Die Tageszeitung «Daily Telegraph» (Donnerstag) zitiert den früheren Ölmanager mit den Worten: «Ich habe in den vergangenen zehn Jahren viel über das große Sakrament der Versöhnung gelernt: die Beichte.» Sie sei «extrem kraftvoll und scheußlich schmerzhaft, wenn man sie ernst nimmt». Die Beichte sei «wirklich unangenehm; aber durch sie gewährt Gott Vergebung, Loslösung und eine Art von Reinigung».

Werbung
Franken2


Der «Telegraph» berichtet, die anglikanische Kirche, die sich in der Reformation als Staatskirche von der katholischen trennte, biete auf Bitten von Gläubigen eine Form von Beichte an.

Welby war lange als Geschäftsmann tätig. Der Unfalltod seiner kleinen Tochter brachte ihn Gott näher. 1989 machte er eine Kehrtwende, studierte Theologie und schlug eine geistliche Karriere ein; 2012 wurde er nach nur gut einem Jahr als Bischof Oberhaupt der anglikanischen Staatskirche. Wiederholt hat er angedeutet, dass ihm die benediktinische und ignatianische Spiritualität und katholische Traditionen viel bedeuteten. Eine wichtige Quelle sei ihm auch die Katholische Soziallehre.





(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (156)

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (62)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (39)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (37)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (33)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (30)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (26)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

'Klimawandel-Hysterie': Professorin fordert Aussterben der Menschheit (17)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (17)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (15)

US-Bischof: Papst betroffen über Reaktionen auf neues Schreiben (14)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)