26 September 2014, 16:00
Wunderbare Geldvermehrung: Gläubige erhalten 500-Dollar-Schecks
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Caritas'
Überraschte Kirchgänger in Chicago haben Schecks über jeweils 500 Dollar (390 Euro) erhalten - verbunden mit dem Auftrag, damit etwas Gutes zu tun.

Chicaco (kath.net/KNA) Überraschte Kirchgänger in Chicago haben Schecks über jeweils 500 Dollar (390 Euro) erhalten - verbunden mit dem Auftrag, damit etwas Gutes zu tun. Anlass des Geldsegens in der freikirchlichen LaSalle Street Church war lokalen Medien zufolge ein Immobilienverkauf über 1,6 Millionen Dollar. Pastorin Laura Truax und der Ältestenrat der Gemeinde beschlossen, davon den biblischen Zehnten an die 320 treuesten Gottesdienstbesucher auszuschütten.

Werbung
ninive 4


Die Kirche nannte die Zahlungsanweisungen «Brot-und-Fisch-Schecks» in Anspielung auf die biblische Erzählung der wunderbaren Vermehrung von zwei Fischen und fünf Broten durch Jesus. Die Empfänger bekamen den Rat mit, vor der Verwendung des Geldes zu beten.

Die Pfarrerin erklärte, ihre Kirche LaSalle engagiere sich traditionell besonders für soziale Gerechtigkeit. «Wir hatten diese faszinierende Gelegenheit, im großen Stil in das Reich Gottes zu investieren», sagte Truax. «Das ist es, was uns Jesus jeden Tag bietet.»

Die Spanne der Gläubigen, die einen 500-Dollar-Wechsel erhielten, reichte den Angaben zufolge von wohlhabenden Akademikern bis zu Obdachlosen. Wenn jemand den Betrag für die eigene Miete brauche, sei das auch okay, meinte die Pastorin. Andere Verwendungsziele, die die Gläubigen auf einer Pinnwand in der Kirche dokumentieren konnten, umfassten sowohl eine Ebola-Klinik in Sierra Leone als auch junge homosexuelle Obdachlose in Chicago.

(C) 2014 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Papst Franziskus: „Ich bin ein Teufel“ (155)

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

Tickende Zeitbombe für Papst Franziskus in Großbritannien (71)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (45)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (43)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

'Das Schweigen der Hirten' (35)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (32)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)

Kard. Müller: „Das war einigen der Papsteinflüsterer schon zu viel“ (18)

Wenn Missbrauchsfälle (für Kirchenpolitik) missbraucht werden (18)

Marx: Das Problem ist nicht das Evangelium, „das Problem sind wir“ (18)