24 März 2015, 09:00
Salzburg: Weihbischof Laun feiert 20-jähriges Bischofsjubiläum
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Laun'
Gemeinsamer Gottesdienst mit Erzbischof Lackner am 25. März um 19 Uhr in der Franziskanerkirche - Bischof Laun ist kath.net-Lesern durch seine regelmäßigen Beiträge und seine Buchpublikationen bekannt

Salzburg (kath.net/KAP/red) Salzburgs Weihbischof Andreas Laun (72) feiert am kommenden Mittwoch, 25. März, gemeinsam mit Erzbischof Franz Lackner mit einem Gottesdienst den 20. Jahrestag seiner Bischofsweihe. Die Messe in der Salzburger Franziskanerkirche beginnt um 19 Uhr. Der gebürtige Wiener wurde 1995 von Papst Johannes Paul II. zum Weihbischof in der Erzdiözese Salzburg ernannt und vom damaligen Erzbischof Georg Eder im Salzburger Dom geweiht.

Laun ist Bischofsvikar für die Seelsorge an Ehe und Familie und immer wieder Referent bei verschiedenen Tagungen zu diesem Thema. In der Österreichischen Bischofskonferenz ist Laun u.a. für die "religiösen Bewegungen" im Laienapostolat (Movimenti) zuständig.

Werbung
Messstipendien


Über Österreich hinaus bekannt ist der Weihbischof durch seinen Einsatz für den Schutz Ungeborener und gegen die Fristenregelung, nicht zuletzt durch seine regelmäßigen Kommentare und Klartexte auf KATH.NET, die vom kathShop auch in Buchform herausgegeben werden. Laun scheut sich auch nicht, an öffentlichen Kundgebungen für das Leben teilzunehmen. Außerdem hat Laun ein wichtiges Schulbuch für den schulischen Religionsunterricht publiziert, das die Schüler über acht Klassenstufen begleitet und sich wohltuend von derzeit häufig vorgeschlagenen Religionsschulbüchern unterscheidet.

Als zeitweise für Umweltfragen zuständiger Bischöfe setzte er sich besonders für den Tierschutz ein. Immer wieder hat sich Laun auch kritisch mit diversen Kirchenreform-Initiativen auseinandergesetzt.

Laun - 1942 in Wien geboren - übersiedelte 1945 mit seinen Eltern nach Salzburg, wo er die Volksschule und anschließend das Erzbischöfliche Gymnasium "Borromäum" besuchte. Danach studierte er zwei Jahre Philosophie an der damaligen Philosophisch-theologischen Hochschule in Salzburg, ehe er 1962 in den Orden der Oblaten des Heiligen Franz von Sales eintrat. Das Noviziatsjahr absolvierte Laun in Eichstätt, wo er am 29. Juni 1967 zum Priester geweiht wurde.

Er wirkte in den folgenden Jahren als Erzieher, Kaplan und Religionslehrer und beendete 1973 in Fribourg in der Schweiz sein Doktoratsstudium. 1981 habilitierte sich Laun an der Universität Wien im Fach Moraltheologie. Er lehrte als Professor für Moraltheologie an der Hochschule Heiligenkreuz und an der Hochschule der Salesianer Don Boscos im bayerischen Benediktbeuern. Im Jahr 1985 wurde Laun zum Rektor des ordenseigenen Ausbildungshauses in Eichstätt bestellt. 1987 kehrte er nach Österreich zurück und lehrte erneut in Heiligenkreuz.

Von 1987 bis 1989 war Laun auch als Generalsekretär der Wiener Katholischen Akademie tätig. Außerdem war er bis 1989 theologischer Berater des Katholischen Familienwerks Wien und danach des Katholischen Familienverbandes Österreichs. Vor seiner Ernennung zum Weihbischof war Laun ab 1989 Pfarrer im Kahlenbergerdorf in Wien.

kath.net-Buchtipp
Klartext III
Dialog mit dem Zeitgeist
Von Andreas Laun
Taschenbuch, 104 Seiten
2014 Dip3 Bildungsservice Gmbh
ISBN 978-3-902686-59-6
Preis 8.90 EUR
Leicht bestellbar im kathShop, lieferbar auch durch jede Buchhandlung

Interview mit Bischof Andreas Laun: Gott wirkt in unserem Leben




Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" in Salzburg am 25.07.2013 / Unter Beteiligung von Weihbischof Andreas Laun





Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto Bischof Laun © Erzdiözese Salzburg


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Jesus ist nicht Gott? (123)

Amazonien-Synode im Vatikan nennt Greta Thunberg als Vorbild (59)

Jesus gab sein Leben für Rettung der Menschen, nicht für den Planeten (46)

Indigene Menschen „zu dumm“, um den Zölibat zu verstehen? (45)

Papst Franziskus und ein neue Art von Schisma (34)

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (31)

Missbrauchsvorwürfe! Doktorspiele in Kindergärten der Erzdiözese Wien? (27)

Häuptling des Macuxí-Stammes kritisiert „heidnische“ Vatikanzeremonie (25)

Marx: „Entsetzt und erschüttert über feigen Anschlag von Halle“ (24)

Zeuginnen bestätigen: Pell konnte Missbrauch nicht begangen haben (23)

Verheerender Schmusekurs (22)

"Eine Kirche, die man nicht mehr braucht" (21)

Die Gefahr, den Glauben zur Ideologie verkommen zu lassen (20)

Ramelow und Schwesig verharmlosen ein Unrechtsregime! (20)

Kräutler in Kommunikationsausschuss der Amazonien-Synode gewählt (18)