04 Juli 2016, 18:34
Spiegel-Verlag startet Bezahlangebot im Internet
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'KNA-Watch'
«Der Spiegel» und «Spiegel Online» haben ihr angekündigtes Bezahlangebot «Spiegel Plus» gestartet.

Hamburg (KNA)
«Der Spiegel» und «Spiegel Online» haben ihr angekündigtes Bezahlangebot «Spiegel Plus» gestartet. Ab sofort werden einzelne Artikel des Nachrichten-Magazins und der Website zum Verkauf angeboten, wie der Spiegel-Verlag am Montag in Hamburg bekanntgab. Damit beginne «die Entwicklung eines größeren Bezahlangebots».

Werbung
onlinekapelle


Bei den angebotenen Texten werde es sich um «besondere Artikel» handeln wie «die besten Investigativ-Geschichten, Reportagen, Analysen und Porträts, Interviews, Kolumen und Essays», erläuterte «Spiegel»-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer. Er sprach von einem «lebendigen Projekt», das eine enge Abstimmung zwischen Print und Online, den Chefredaktionen sowie den einzelnen Ressorts erfordere.

39 Cent sollen User für einzelne Artikel bezahlen. Alle kostenpflichtige Artikel würden durch das rote Logo «Spiegel Plus» gekennzeichnet. Für die Abwicklung arbeite der Verlag mit dem Micropayment-Anbieter LaterPay zusammen.

Die Auswahl werde vor Fertigstellung der jeweils aktuellen Printausgabe getroffen, hieß es. Zunächst sei daran gedacht, von Samstag bis Freitag zwei Print-Artikel anzubieten. Hinzu kämen täglich zwei weitere Texte aus der Online-Redaktion sowie weitere Stücke aus anderen Print-Objekten wie «Spiegel Geschichte» und «Spiegel Wissen». Das Angebot solle ausgeweitet und «flexibel gestaltet» werden.

«Nach monatelangen Vorbereitungen ist dies der Auftakt für den schrittweisen Ausbau unseres digitalen Bezahlangebots», sagte der Chefredakteur von «Spiegel Online», Florian Harms. Jetzt beginne eine Phase «des Experimentierens, Messens und Lernens».

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

'Vater Unser'-Änderung - Massive Kritik an Franziskus (77)

Anonymes papstkritisches Buch erschienen: ‚Il Papa Dittatore’ (51)

ZdK-Chef Sternberg: „Das ist nicht einmal Kunst“ - UPDATES! (43)

Neue Einheitsübersetzung eliminiert Adam in der Schöpfungsgeschichte (40)

Berlin: Jesuitengymnasium stellt kopftuchtragende Lehrerin ein (40)

Schönborn-Engagement wurde "zum klaren Pro-Homosexualität-Statement" (39)

Israel: „Ich befürchte eine Explosion in der arabischen Welt" (34)

„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“ (31)

Kardinal: Diskussion um "Amoris laetitia" sollte beendet sein (30)

Und niemand hat irgendwann mal „Halt!“ gerufen? (27)

Mehrere deutsche Diözesen in finanziellen Schwierigkeiten (27)

Bozen: Krippenschändung mit vulgären Posen (24)

„Der Abschied vom Glauben ist kein Naturgesetz“ (23)

"Bibel-App": Einheitsübersetzung jetzt kostenlos für Smartphones (21)

Freiburger Altdechant verhaftet: Erzbischof Burger schockiert (20)