09 September 2016, 09:30
Küng: Einsatz für Frieden und Gebet gehören zusammen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Diözese St. Pölten'
St. Pöltner Bischof überreichte "Friedensrosen" 2016 an Pater Wallner, Pater Sigl, Elisabeth Rötzer, Passionsspielgemeinschaft Dorfstetten - Sakralkünstler Pius Frank rief beim Festakt zum täglichen Friedensgebet auf

St.Pölten (kath.net/KAP) Zum vielfältigen Einsatz für den Frieden, der immer auch das Gebet miteinschließen sollte, hat der St. Pöltner Bischof Klaus Küng aufgerufen. Er überreichte im Rahmen eines Festakts in der Stiftskirche Waldhausen (OÖ) die "Friedensrosen" an die diesjährigen vier Preisträger und zeigte sich dabei von der Vielfalt der ausgezeichnete Projekte und Initiativen beeindruckt, wie die Diözese St. Pölten in einer Aussendung mitteilte. Die heurigen Preisträger sind die Passionsspielgemeinschaft Dorfstetten, der Heiligenkreuzer Pater Karl Wallner, Ordensgründer Pater Paul-Maria Sigl sowie Elisabeth Rötzer, Leiterin des Instituts für Natürliche Empfängnisregelung.

Werbung
bibelstickeralbum


Die inhaltliche Breite der Projekte reiche vom Schutz des ungeborenen Lebens über missionarische Arbeit und das Gebet zur Friedenskönigin bis zur Evangelisierung durch die Passionsspiele Dorfstetten, so Küng. Jede Friedensarbeit werde dabei "unterstützt durch das Gebet zur Friedenskönigin, welche immer zu Jesus Christus führt". Es könne keinen Frieden geben, "wenn wir nicht diese wichtigen Punkte beachten: Gebet, Glaube, Bereitschaft zum Frieden mit sich und anderen". Der Initiator der Friedensrose, der Nöchlinger Sakralkünstler Pius Frank, rief beim Festakt zum täglichen Friedensgebet auf.

Mit einer "Friedensrose" werden Personen bzw. Einrichtungen in Österreich sowie in allen europäischen Ländern ausgezeichnet, die sich für Gerechtigkeit, Frieden oder die Bewahrung der Schöpfung in besonderer Weise engagieren und sich dabei insbesondere durch Innovation oder Nachhaltigkeit auszeichnen. Die Preisträger erhalten eine geschmiedete Friedensrose, nachgebildet der vom Nöchlinger Sakralkünstler Pius Frank geschaffenen und in der Stiftskirche Waldhausen aufgestellten 2,70 Meter hohen Plastik aus Chrom-Nickel-Stahl. Die erste Friedensrosen-Verleihung fand 2005 statt.

Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

AfD-Schmähtext zu Merkel verhunzt das 'Vater unser' (178)

Das Kreuz – Geheimnis der Liebe (60)

Die Entwicklung des Bußsakramentes (52)

Römische Kurie soll internationaler und weniger klerikal werden (34)

Keine Unterstützung der EKD für den 'Marsch für das Leben' (29)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (28)

'Eine Schande, wie mit Benedikt XVI. in Deutschland umgegangen wurde' (23)

Pfarrer desillusioniert: Anzeigen haben keinen Sinn (21)

Die Apostolische Reise nach Kolumbien (17)

Betet für die Regierenden! Es nicht zu tun, ist Sünde (14)

Wiener Schulen: Mehr Muslime als Katholiken (14)

Mexiko: Katholiken protestieren gegen neue Marienstatue (14)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (13)

Nach Begegnung mit dem Papst will sie keine Sterbehilfe mehr (13)

Geschlechtsneutrale Kinder-Kleidung löst Sturm der Entrüstung aus (11)