29 Oktober 2016, 13:16
Bischof Laun sagt Teilnahme an 'Verteidiger Europas'-Kongress ab
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Laun'
Salzburger Weihbischof bedauert Polarisierung rund um Kongress in Linz und wollte über "christliche Wurzeln Europas" referieren

Wien (kath.net/KAP) Der Salzburger Weihbischof Andreas Laun sagt seine Teilnahme am Kongress "Verteidiger Europas" ab. "Ich bedaure die Polarisierungen rund um den Kongress und sage meine Teilnahme daran ab", erklärte Laun am Samstag im Interview mit "Kathpress". Weihbischof Laun sagte zudem, dass er damit dem ausdrücklichen Ersuchen des Salzburger Erzbischofs Franz Lackner nachkomme. "Ich respektiere den Wunsch des Erzbischofs", so Laun.

Werbung
irak


Mit seinem Referat zum Thema "Die christlichen Wurzeln Europas" habe er - so Laun - "einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion" leisten wollen. "Es stimmt mich sehr nachdenklich zu sehen, welche Konflikte rund um diesen Kongress entstanden sind. Ich ersuche alle Seiten um Mäßigung und um Wahrung der Meinungsfreiheit, die für das demokratische Zusammenleben unabdingbar ist."

Die Veranstalter des Kongresses hatten am Samstagvormittag überraschend mitgeteilt, dass Weihbischof Laun am Samstagnachmittag auf Einladung der Organisatoren ein Referat halten werde. Bereits am Samstagvormittag hatte u.a. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl beim Kongress in den Linzer Redoutensälen eine Vortag gehalten. Schon im Vorfeld der Veranstaltung, die vom "Verein für Meinungsfreiheit und unabhängige Publizistik" organisiert wird, kam es zu heftigen Protesten dagegen, die am Samstag fortgesetzt wurden. Auch kirchliche Organisationen und Persönlichkeiten hatten Kritik geäußert.

Archivfoto: Salzburger Weihbischof Andreas Laun




Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Warum es (nicht) gut ist, dass wir zwei Päpste haben (52)

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (33)

Dalai Lama: 'Johannes Paul II. war ein beeindruckender Mann' (25)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (24)

'Das Jüngste Gericht findet statt' (24)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

13 Tote bei Unglück in Madeira (22)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (18)

Die Kirchensteuer ist unzeitgemäß und ungerecht (17)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (13)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (11)