01 Dezember 2016, 11:30
Papst hofft auf Eucharistiegemeinschaft mit Orthodoxie
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Ökumene'
Franziskus gratuliert Ökumenischem Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., zum Andreasfest

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., zum Andreasfest gratuliert. In seiner Botschaft, die im Istanbuler Phanar von Ökumenerats-Präsident Kardinal Kurt Koch verlesen wurde, bezeichnete Franziskus die gegenseitigen Besuche von Delegationen zu den Patronatsfesten als "sichtbares Zeichen der tiefgehenden Verbindung" die beide bereits vereine. Beide Seiten drückten so ihren Willen nach einer noch tiefergehenden Gemeinschaft aus. "So Gott will" werde auch der Tag kommen, an dem "die Liebe zueinander auch im Teilen einer gemeinsamen Eucharistie" bezeugt werden könne, heißt es weiter in dem am Mittwoch vom Vatikan veröffentlichten Schreiben.

Werbung
afrika2


"Wir wissen, dass nur Gebete, gemeinsame gute Werke und der Dialog uns ermöglichen, die Spaltung zu überwinden und näher zusammenzuwachsen", so Franziskus. Er lobte Bartholomaios I. für seine Unterstützung des Dialogs und würdigte das Panorthodoxe Konzil von Kreta, das im Juni stattfand. Diese Versammlung habe das Engagement zur Wiederherstellung der Einheit unter den Christen bestätigt.

Ebenfalls hilfreich sein könne das von der katholisch-orthodoxen Theologenkommission erarbeitete Dokument zu "Synodalität und Primat im ersten Jahrtausend". Allerdings blieben weiterhin viele Fragen offen, so der Papst.

Das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel begeht am 30. November, dem Gedenktag des heiligen Andreas, sein Patronatsfest. 2014 hatte Papst Franziskus das Andreasfest gemeinsam mit dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel begangen. Gegenseitige Besuche von Delegationen des Heiligen Stuhls und des Patriarchates zu den Patronatsfesten sind seit dem ökumenischen Tauwetter der 1960er Jahre üblich geworden. Auch Johannes Paul II. und Benedikt XVI. machten zum Andreasfest Istanbul-Besuche.

Copyright 2016 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
(www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Mama, ich weiß jetzt endlich, wozu man ein Dildo braucht' (80)

Hinter der Gender-Ideologie steht die Lüge des Teufels! (55)

Kardinal Marx: Auch viele Katholiken wollen Abschottung Europas (26)

Gnade. Ein vergessener Aspekt des christlichen Lebens (23)

Die Entgöttlichung Christi und die 'Figur Jesu von Nazareth' (18)

Medien: Romero wird beim Weltjugendtag 2019 heiliggesprochen (18)

Sebastian Kurz: Viele NGOs sind Partner der Schlepper (17)

Caritas München: Sexualaufklärung für Flüchtlinge (17)

Afrika: Die ‚Amoris laetitia’ Debatte ist beendet (14)

Chilenische Bischöfe: Papst gegen Kommunion für Wiederverheiratete (14)

Die Gefahr der Verheidung und der atheistische Katholik (13)

Ein Kolossaldenkmal in Trier für einen Antisemiten (13)

'Franziskus betreibt keine Abkehr von Tradition der Kirche' (13)

Bischof Hoser: ‚Bitte beten Sie für den Erfolg meiner Mission’ (10)

Mahner gegen die verweltlichte Theologie wurden einfach nicht gehört (10)