31 Januar 2017, 10:00
‚Papst Franziskus hat die Souveränität des Malteserordens zerstört’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Malteser'
Nach Rücktritt von Großmeister Fra’ Matthew Festing soll der Orden bald von einem päpstlichen Delegaten geleitet werden. Die Malteser hätten ihren Status als selbständiges Völkerrechtssubjekt verloren, schreibt Sohrab Ahmari (Wall Street Journal).

Vatikan (kath.net/jg)
Mit seinem Vorgehen gegenüber dem Malteser-Ritterorden habe Papst Franziskus die Souveränität des Ordens de facto zerstört, schreibt Sohrab Ahmari in einem Kommentar für das Wall Street Journal.

Der Malterserorden unterstehe im Unterschied zu den meisten anderen katholischen Orden keiner Behörde der römischen Kurie, sondern sei ein souveränes Völkerrechtssubjekt. Er unterhalte diplomatische Beziehungen mit 106 Ländern, habe Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen und gebe eigene Reisepässe aus. Der Großmeister des Malteserordens schulde dem Papst zwar religiösen Gehorsam, doch könne dieser nur so weit gehen, wie es die Verfassung des Ordens zulasse, schreibt Ahmari.

Werbung
christenverfolgungmai


Der Malteserorden hatte sich zunächst geweigert, mit der vom Vatikan eingesetzten Untersuchungskommission zusammen zu arbeiten, welche die Entlassung des Großkanzlers Albrecht von Boeselager untersuchen sollte. Der Orden sah darin eine Verletzung seiner Souveränität.

Papst Franziskus hat Fra’ Matthew Festing, den Großmeister des Ordens, zum Rücktritt aufgefordert. Festing ist dieser Aufforderung gefolgt. Großkomtur Ludwig Hoffmann von Rumerstein leitet nun den Orden, bis ein päpstlicher Delegat die Führung übernehmen wird. Kath.net hat hier berichtet: Malteserorden unterwirft sich dem Vatikan. In diesen Schritten sieht Ahmari die Aufhebung der Souveränität des über 900 Jahre alten Ordens.

Der Journalist sieht den Fall des Malteserordens als Teil einer größeren Auseinandersetzung zwischen Vertretern der katholischen Tradition und einem Papst, der diese mit zunehmend autoritären Maßnahmen kaltstellen wolle.


Link zum Artikel von Sohrab Ahmari (englisch):
Pope Francis Routs the Knights of Malta







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (45)

Papstgesandter: Medjugorje wird wahrscheinlich anerkannt! (35)

Franziskus wirbt für Aufnahme und Integration (26)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (26)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (24)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

13 Tote bei Unglück in Madeira (22)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (18)

P. Wallner: Christen müssen Minderwertigkeitskomplexe ablegen (16)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Kardinal Burke konkretisiert mögliche Korrektur des Papstes (12)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (12)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)