14 März 2017, 16:00
US-Außenminister Tillerson schreibt Papst zu Jahrestag
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
"Im Namen von Präsident Trump und dem Volk der Vereinigten Staaten entbiete ich... Glückwünsche" - USA und Vatikan "haben gemeinsam lebenswichtige Partnerschaften aufgebaut und kooperieren, um Frieden, Freiheit und Menschenwürde... voranzubringen"

Washington, 14.3.2017 (KAP) Die US-Regierung hat Papst Franziskus ihre Glückwünsche und Wünsche für eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft übermittelt. "Im Namen von Präsident Donald Trump und dem Volk der Vereinigten Staaten entbiete ich Seiner Heiligkeit Papst Franziskus am vierten Jahrestag seiner Wahl zum Bischof von Rom und Oberhaupt der katholischen Kirche meine Glückwünsche", sagte US-Staatssekretär Rex Tillerson in einem Statement, wie die "Catholic News Agency" (CNA) am Dienstag berichtete. Kardinal Jorge Bergoglio aus Argentinien war am 13. März 2013 zum Papst gewählt worden.

Werbung
christenverfolgungmai


"Die Vereinigten Staaten und der Heilige Stuhl haben seit Jahrzehnten zusammengearbeitet, um auf globale Herausforderungen wie Menschenhandel, Nahrungsmittelunsicherheit, Epidemien und Missbrauch der Religion als Werkzeug für Hass und Konflikte zwischen Nationen zu antworten", sagte Tillerson in seiner Erklärung. "Gemeinsam haben wir lebenswichtige Partnerschaften aufgebaut und kooperieren, um Frieden, Freiheit und Menschenwürde auf der ganzen Welt voranzubringen", so Tillerson.

Er schließe sich "an diesem Tag Millionen von Amerikanern und Menschen auf der ganzen Welt" an, die dem Papst gratulierten und ihm "weiterhin Erfolg bei der Führung der katholischen Kirche" wünschten, erklärte der Außenminister. Die Wünsche der Welt richteten sich darauf, dass die Führung des Papstes die Kirche darin stärke, "eine bessere Welt für alle mitaufzubauen".

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Warum es (nicht) gut ist, dass wir zwei Päpste haben (47)

Dalai Lama: 'Johannes Paul II. war ein beeindruckender Mann' (25)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

'Das Jüngste Gericht findet statt' (23)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (20)

13 Tote bei Unglück in Madeira (18)

Die Kirchensteuer ist unzeitgemäß und ungerecht (17)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Hälfte der Flüchtlinge verweigert Handschlag (13)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (11)

Chefdiplomat des Papstes trifft demnächst Putin und Kyrill I. (11)

Sterbehilfe: Warten auf Reaktion von Orden auf Papst-Ultimatum (11)

SPD-Kanzlerkandidat auf der Suche nach der richtigen Formel (9)

Kardinal Burke: Verwirrung, Spaltung, Irrtümer in der Kirche (9)

Freiburg gehört der Gottesmutter (9)