06 September 2017, 09:30
Bayern lässt 'Ehe für alle' auf Verfassungsmäßigkeit prüfen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Ehe'
„Bayrischer Rundfunk“: Zwei Juraprofessoren prüfen den Bundestagsbeschluss, danach wird die bayrische Landesregierung entscheiden, ob sie in Karlsruhe gegen die „Ehe für alle“ klagen wird.

München (kath.net) Die bayrische Landesregierung hat zwei Juristen beauftragt, den Bundestagsbeschluss zur „Ehe für alle“ zu überprüfen. Das berichtete der „Bayrische Rundfunk“. Der Augsburger Juraprofessor Ferdinand Wollenschläger soll prüfen, ob das Gesetz mit dem Grundgesetz vereinbar ist, die Göttinger Professorin Dagmar Coester-Waltjen wird sich mit der internationalen Rechtslage beschäftigen. Danach wird die bayrische Landesregierung entscheiden, ob sie in Karlsruhe gegen die „Ehe für alle“ klagen wird. Der bayrische Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) hatte den Bundestagsbeschluss zu „Ehe für alle“ als „Hauruckaktion“ kritisiert. Nach Darstellung des „Bayrischen Rundfunks“ hatte Grünen-Fraktionsvorsitzender Ludwig Hartmann die Überprüfung des Gesetzes durch Juristen als „Wahlkampf-Volte“ bezeichnet.

Werbung
onlinekapelle


Das Gesetz war Ende Juni vom Deutschen Bundestag verabschiedet worden, kath.net hat berichtet. Es sieht die Einführung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paar für den 1. Oktober vor.

Der Münchner Erzbischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, hatte bereits im Juli geäußert, dass der die Überlegungen der Bayrischen Staatsregierung zur Verfassungsklage unterstütze, kath.net hat berichtet. Er halte eine solche Klage unabhängig von ihren Ausgang „für den Rechtsfrieden in Deutschland“ gut.

Ebenso hatte der Erzbischof von Bamberg, Ludwig Schick, eine Überprüfung des Beschlusses vor dem Bundesverfassungsgericht gefordert, kath.net hat berichtet.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe




Foto (c) kath.net







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Osnabrücker Bischof möchte kirchliche Segnung der Homo-Ehe (102)

Kardinal Parolin verteidigt Papstschreiben und Kurienreform (44)

Schönborn: Benedikt und Franziskus viel näher als oft angenommen (38)

Bischof Bode fordert – Hirten? Totalausfall! (30)

Verunglückter Papstwitz: „Arzt? Ich gehe zur Hexe!“ (25)

Im Winterschlaf… statt auf Mission (25)

Und wie fanden Sie die Messe so? (22)

Rheinische Kirche will Muslime nicht mehr bekehren (18)

Diakoninnen leicht gemacht (17)

SPD-Nachwuchs schimpft über Jesus (15)

Polen verbietet Tötung von behinderten Kindern (14)

Lasst die Vorurteile gegen Flüchtlinge weg (14)

Oster bemühte sich vergeblich um Entsendung als DBK-Jugendbischof (13)

Chile-Flug: Papst verteilt an Korrespondenten Nagasaki-Foto (12)

Heiliger Irenäus soll zum Kirchenvater proklamiert werden (12)