26 Oktober 2017, 09:30
Bayern: Mann meldete Polizei weiße Kreidezeichen an den Haustüren
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Brauchtum'
Könnten dies Gaunerzinken sein? Doch die Polizei konnte den besorgten Bürger schnell beruhigen…

Bubenreuth (kath.net) Er befürchte, dass er und seine Nachbarn ausgespäht würden. Dies teilte ein besorgter Bürger aus Bubenreuth (Bayern) der Polizei mit. In der gesamten Nachbarschaft seien Zeichen mit weißer Kreide an den Türen aufgemalt, bei ihm mit schwarzer Kreide, da er eine weiße Tür habe. Den Tatzeitraum konnte der ältere Herr nach Polizeiangaben auf eine halbe Stunde genau am Montag eingrenzen. Dies berichtete „Nordbayern.de“.

Werbung
Weihnachtskarten


Nachdem die Polizei die vermuteten „Gaunerzinken“ in Augenschein genommen hatte, konnte sie den besorgten Bürger beruhigen. Die Zeichen 19*C+B+M*17 seien harmlos, berichtete „Nordbayern.de“ weiter. Die Täter aus dem Morgenland seien bereits im Januar unterwegs gewesen und würden sicher auch im nächsten Jahr wiederkommen.

Symbolbild: Polizei




Foto (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Wir bitten, auf Vorwurf mangelnder ‚Rechtgläubigkeit‘ zu verzichten“ (91)

Citykirche Mönchengladbach zeigt Kreuz mit Tierkadaver (79)

"Ähnlich gehandelt wie die Makkabäer im Alten Testament!" (60)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (57)

Die von Frau Heber als Christin gepriesene CDU, die gibt es nicht mehr (54)

P. Karl Wallner: Der Kampf gegen Priestertum ist voll losgebrochen! (50)

Die stille Heilige Messe – Ein nostalgischer Wunsch (40)

Joe Biden: Selbst der Papst gibt mir die Kommunion (40)

Über drei Gebirge (32)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (31)

‚Viri probati‘ ODER die Suche nach einer billigen Lösung (30)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (27)

Erzbischof Thissen: Hatte „keine Ahnung von Folgen des Missbrauchs“ (24)

Erzbischof Viganò über Tschugguel: „Dieser junge Mann ist ein Held“ (22)

Atheisten: Menschen brauchen Gott, um moralisch zu handeln (20)