03 Juli 2018, 11:45
Auch Erzbischof Heße empfiehlt Orientierungshilfe zum Kommunionempfang
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzbistum Hamburg'
Schreiben des Hamburger Erzbischofs über die DBK-Orientierungshilfe: „Ich möchte Ihnen die Orientierungshilfe für die seelsorgliche Begleitung konfessionsverbindender Ehepaare sehr ans Herz legen.“

Hamburg (kath.net/peh) Erzbischof Stefan Heße hat den Seelsorgern im Erzbistum Hamburg die Orientierungshilfe „Mit Christus gehen – Der Einheit auf der Spur. Konfessionsverbindende Ehen und gemeinsame Teilnahme an der Eucharistie“ empfohlen. „Ich persönlich sehe in dem dort angedeuteten Weg eine Möglichkeit, wie es zu einem verantworteten Sakramentenempfang im Einzelfall kommen kann“, heißt es in einem Schreiben des Erzbischofs. „Ich möchte Ihnen die Orientierungshilfe für die seelsorgliche Begleitung konfessionsverbindender Ehepaare sehr ans Herz legen“, so Heße weiter.

Werbung
ninive 4


Er erlebe, dass das Thema für viele Menschen im Erzbistum Hamburg von großer Relevanz sei. „Die Diskussionen zeigen, wie wertvoll uns die Eucharistie ist“, schreibt der Erzbischof. Umso mehr freue er sich, „wenn konfessionsverbindenden Ehepaaren die Teilnahme an der Eucharistie, diese intensive Begegnung mit Christus, so wichtig ist“.

In dem Text geht es darum, unter welchen Bedingungen evangelische Ehepartner in der katholischen Messe zur Kommunion gehen können. Er war zunächst als Dokument der Deutschen Bischofskonferenz geplant. Nach innerkirchlichen Kontroversen liegt der Text nun als Orientierungshilfe in der Verantwortung der einzelnen Bischöfe.

Vgl. dazu auch: Erzbischof Becker erlaubt Interkommunion „im Einzelfall“

Pressefoto des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße




Archivfoto Erzbischof Heße (c) Erzbistum Hamburg

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Franziskus lädt zum Krisengipfel nach Rom (74)

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (50)

Franziskus-Buch: Kurzbeschreibung kritisiert Papst Benedikt XVI. (45)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (37)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (32)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)

Das Kreuz – Zeichen der Niederlage, Zeichen des Siegs (21)