21 Januar 2019, 07:00
„Zukunft des Landes liegt in den Händen von jungen Leuten wie Ihnen“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Lebensschutz'
Nuntius bei March for Life: „Zukunft dieses Landes liegt in den Händen von jungen Leuten wie Ihnen, die glauben, dass es als eine Nation unter Gott geschaffen wurde. Keine menschliche Autorität hat das Recht, das Gesetz Gottes in Frage zu stellen.“

Washington D.C. (kath.net/pl) „Die Zukunft dieses riesigen Landes liegt in den Händen von jungen Leuten wie Ihnen, die glauben, dass es als eine Nation unter Gott geschaffen wurde. Keine menschliche Autorität hat das Recht, das Gesetz Gottes in Frage zu stellen.“ Dies sagte der Apostolische Nuntius in den USA, Erzbischof Christophe Pierre (Foto), vor der Pro-Life-Messe im Vorfeld der weltgrößten Lebensschutzveranstaltung, dem „March for Life“ in der US-Hauptstadt Washington D.C. Die Teilnehmer sollen wissen, „dass Sie einen festen Beitrag zur Erneuerung der amerikanischen Gesellschaft leisten“, ermutigte der persönliche Vertreter von Papst Franziskus die vielen Teilnehmer, die altersmäßig eine klare Mehrheit von jungen Menschen unter 30 Jahren zeigten. Er danke „für das Zeugnis Ihres katholischen Glaubens in der Heiligen Messe, später in den Straßen von Washington und am allerwichtigsten, wenn Sie dann nach Hause zurückkehren.“ An der Veranstaltung nahmen etwa 18.000 Katholiken teil, berichtete der „National Catholic Register“, mehrere Tausende von ihnen beichteten vor der Messfeier, möglicherweise auch hinsichtlich des Ablasses, den der Papst jene „March for Life“-Teilnehmern ermöglicht hat, die dafür disponiert sind. Die Stimmung der Teilnehmer, die sich in einem Stadion versammelt hatten, war ausgesprochen fröhlich.

Werbung
syrien2


Der Nuntius überbrachte die Botschaft von Papst Franziskus an die Teilnehmer des March for Life. Der Papst schrieb, dass er den March for Life mit seinem Gebet unterstütze. Die Aufrechterhaltung der unantastbaren Würde des menschlichen Lebens und die Gewährleistung seines rechtlichen Schutzes stelle für jede Generation, „besonders für die Jugend“, eine Herausforderung dar. „Die Achtung der Heiligkeit eines jeden menschlichen Lebens ist von grundlegender Bedeutung für den Aufbau einer wirklich guten, gerechten und freien Gesellschaft, in der jeder Mensch als Bruder oder Schwester geschätzt und aufgenommen wird.“ Deshalb sei er „zutiefst dankbar für dieses herausragende Zeugnis für das Recht der unschuldigsten und verletzlichsten Mitglieder unserer menschlichen Familie auf Leben“.

An der Veranstaltung nahmen auch der Vorsitzende der US-Bischofskonferenz, Kardinal Daniel DiNardo, und der Erzbischof von Syndney/Australien, Anthony Fischer, der von einigen Australien zur allgemeinen Erheitung mit aufblasbaren Kängurus begrüßt wurde.

Der ursprünglich als Hauptzelebrant vorgesehene Kardinal Donald Wuerl, früherer Erzbischof von Washington und derzeit Administrator des Bistums, hatte sich äußerst kurzfristig von der Veranstaltung zurückgezogen und nahm auch nicht daran teil. Er ist ins Gerede gekommen, da der Verdacht aufkam, er habe sexuellen Missbrauch durch Kleriker vertuscht, kath.net hat berichtet.

Apostolischer Nuntius in den USA, Erzbischof Christophe Pierre, grüßt die Teilnehmer der Jugendmesse vor March for Life, liest Papst-Grußbotschaft



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Terroristen sind Tiere, sie müssen erbarmungslos bestraft werden" (68)

Tantum ergo sacramentum veneremur cernui (33)

Wir Christen glauben das (33)

Sri Lanka: 290 Tote bei Explosionen in drei Kirchen (26)

"Gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen" (23)

Päpstlicher Prediger im Petersdom: Ostern wandelt Leid der Welt (19)

„Ich stehe völlig allein in der brennenden Kathedrale Notre Dame“ (17)

Hillary Clinton: Attacken auf „Osterbetende“ (15)

„Wie wäre es, wenn wir Muslime für einen Tag #Kreuze tragen?“ (15)

Nur 15.000 Teilnehmer beim Kreuzweg am Kolosseum (15)

"Katholische Kirche hat mir 120.000 Euro Schweigegeld geboten" (14)

Ratzinger-Preisträger Heim: Kritik an Benedikt XVI. unangemessen (13)

US-Präsident kondoliert Papst nach Brand von Notre-Dame (12)

Panik bei Osternachtsmesse in München (12)

Papst wäscht Häftlingen Füße: ‘Jeder soll dem Nächsten dienen’ (11)