11 März 2019, 10:30
Erzbischof Lackner: Aufruf zum Gebet für die Diözese Gurk
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Diözese Gurk-Klagenf'
Bußgottesdienst mit dem Apostolischen Visitator - Prediger Hopfgartner: Unter der früheren bischöflichen Leitung sei manches passiert, was das Miteinander belastet habe

Klagenfurt (kath.net/KAP) "Wir haben in den letzten Wochen viele Menschen gehört und Fragen gestellt. Nun lade ich ein, im österlichen Bußgebet für die Diözese Gurk-Klagenfurt zu beten." Mit diesen Worten hat der Apostolische Visitator Erzbischof Franz Lackner am Freitagabend in der Nikolaikirche der Franziskaner in Villach den von ihm initiierten Bußgottesdienst eröffnet. Rund 170 Gläubige waren zum gemeinsamen Gebet gekommen. Lackner bat um "den Mut, umzukehren" und um "die Kraft, neu anzufangen".

Werbung
KiN Fastenzeit


Die Predigt hielt P. Willibald Hopfgartner, Vorsteher des Franziskanerklosters in Graz. Unter der früheren bischöflichen Leitung sei manches passiert, was das Miteinander belastet habe, so der Franziskaner, der zugleich aber vor allem die "Heilung von Verletzungen", die Notwendigkeit des Mittragens der Schwächen der Anderen und die Notwendigkeit der Vergebung hervorhob.

Abgeschlossen wurde der Bußgottesdienst mit dem traditionellen Hemma-Gebet. Die Hlg. Hemma (ca. 995-1045) ist die Kärntner Landespatronin. Bei der abschließenden Agape im Pfarrhof nahm sich Erzbischof Lackner - mit weiteren Vertretern des Visitationsteams - noch sehr viel Zeit für das Gespräch mit den Gläubigen.

Die "Kleine Zeitung" hatte unmittelbar vor dem Gottesdienst eine Umfrage unter den Gläubigen vor Ort gemacht. Der Tenor: Die Kirche in Kärnten braucht mehr Barmherzigkeit, mehr Gebet füreinander und einen guten Neuanfang.

Mehr als 200 Gespräche

"Die österliche Bußzeit ruft uns alle auf, einen ehrlichen Blick darauf richten, wie wir unsere Verantwortung als Christinnen und Christen, aber insbesondere als Verantwortliche in der Kirche wahrgenommen haben", hatte Lackner vor kurzem bei der Ankündigung des Gottesdienstes betont und hinzugefügt: "Nur wenn wir uns der ganzen Wahrheit stellen, wird für die Diözese Gurk-Klagenfurt wieder ein vertrauensvolles Miteinander möglich sein."

Lackner und sein Visitationsteam hatten in den vergangenen Wochen mehr als 200 Gespräche mit Kärntnerinnen und Kärntnern, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Diözese und des Bistums geführt und dabei viel von Enttäuschungen, Kränkungen, Misstrauen, Sorgen und Erwartungen gehört. "Vieles bedarf einer Heilung. Wir hoffen, dass Gottes Gnade unser Wirken zum Guten führen wird. Alles Gehörte wollen wir im Gebet vor Gott hintragen, alles wird auch in den Bericht einfließen, der laut Dekret nach Rom geschickt werden muss", hielt der Apostolische Visitator damals gegenüber Kathpress fest.

Am 14. Jänner hatte Erzbischof Lackner mit der Visitation in der Diözese Gurk, unterstützt vom Feldkircher Bischof Benno Elbs und einem Team, begonnen. Neben Gesprächen mit der Kärntner Diözesanleitung, dem Domkapitel und zahlreichen kirchlichen Verantwortungsträgern hielt der Salzburger Erzbischof auch allgemeine Sprechtage ab. Der Abschluss der Visitation soll nach Angaben der Verantwortlichen noch in der Fastenzeit erfolgen.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten
Foto Erzbischof Lackner (c) Erzdiözese Gurk/Sulzer

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (224)

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (64)

Der Abschied von der Moral (54)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (44)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (42)

Umweltschutz mutiert immer erkennbarer zur Ersatzreligion (37)

Deutscher Theologe meint: Liturgie begünstige Missbrauch in der Kirche (27)

Solidarität mit Muslimen - Schweigen bei Anschlägen auf Christen? (26)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Über die Fragestellung eines häretischen Papstes (23)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)

120 Christen in Nigeria ermordet - Medien schweigen (17)

Kultursteuer statt Kirchensteuer (17)