04 November 2019, 08:30
Schweizer Architekt Botta: Trotz Säkularisierung Kirchen gefragt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Architektur'
"Ich mag es, auch in der Gegenwart spezielle Räume der Stille, Meditation und des Gebets sowie des Entbehrens zu schaffen"

Rom (kath.net/KAP) Der Schweizer Star-Architekt Mario Botta findet die derzeit hohe Nachfrage nach neuen Sakralbauten paradox. "Es ist paradox, aber in der heutigen, säkularisierten Gesellschaft, die von spirituellen Bedürfnissen entfernt scheint, werde ich für die Errichtung von Kirchenbauten angefragt", sagte er gegenüber "Kathpress" am Freitag. Er habe inzwischen schon rund 25 Kirchen und Kultusorte geschaffen. Aktuell sei eine Moschee in Südchina in Arbeit; zudem laufe ein Projekt für eine "große katholische Kirche in Seoul".

Werbung
kathtreff


Der 76-jährige Schweizer ist für seine charakteristischen, auf einfache und klare Formen reduzierten Bauten international bekannt. Auch Papst Benedikt XVI. schätzte den Architekten aus Lugano: 2013 berief er ihn in die Päpstliche Akademie der schönen Künste; 2018 erhielt Botta den Joseph-Ratzinger-Preis. Der päpstliche Kulturbeauftragte, Kardinal Gianfranco Ravasi, schätzt Bottas Sakralbauten, da es ihm gelinge, Transzendenz zu vermitteln. Etwa durch die Lichtgestaltung und ein Zusammenspiel von Liturgie, Architektur und Ästhetik.

"Ich mag es, auch in der Gegenwart spezielle Räume der Stille, Meditation und des Gebets sowie des Entbehrens zu schaffen", sagte Botta. Wichtig ist ihm dabei, dass die formalen Mittel und die Raumgestaltung ihrer Zeit entsprechen: "Es ist schön, ohne funktionalen Zwang Ausdrucksmöglichkeiten der Kultur unserer Zeit zu finden", so der Architekt.

Alle Rechte vorbehalten
Foto Botta (c) Wikipedia/CC BY-SA 3.0/Sanyam Bahga

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

'Epidemie ist göttliches Eingreifen, um Welt und Kirche zu reinigen' (133)

"Kirche, wo bist du?" (73)

Kardinal Pell freigesprochen! (71)

Für alle, die sich um den ‚Day After’ der Pandemie sorgen (67)

Corona-Irrsinn im deutschen Jesuitenorden (56)

Österreichs Bischöfe sperren während Osterliturgie die Kirchen zu! (43)

Ist während Corona-Pandemie freitags Fleischgenuss erlaubt? (32)

Tück kritisiert Theologenvorschlag "Gedächtnismahl ohne Geweihte" (27)

kath.net in Not! (18)

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein (18)

Schönborn: Corona keine "Strafe Gottes", aber Nachdenkimpuls (15)

Katholiken aus Berlin klagen gegen Gottesdienst-Verbot (15)

Neues Vatikanjahrbuch: Papst nicht mehr "Stellvertreter Christi"? (14)

Vatican News: Coronavirus ist ‚Verbündeter der Erde’ (14)

Lateinamerikas Bischöfe weihen Kontinent der Madonna von Guadalupe (14)