04 September 2013, 15:59
Protestanten in CDU/CSU werfen Berliner Bezirk Intoleranz vor
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kulturkampf'
Die Kritik am Kurs des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg gegenüber den Religionsgemeinschaften wächst

Berlin (kath.net/KNA) Die Kritik am Kurs des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg gegenüber den Religionsgemeinschaften wächst. Am Mittwoch wandte sich auch der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK) gegen Entscheidungen, die Bezirksmedaille nicht mehr für ehrenamtliches religiöses Engagement zu verleihen und religiös motivierte Feste auf öffentlichen Plätzen seltener zu genehmigen.

Werbung
christenverfolgung


Der EAK warf SPD, Grünen, Piraten und Linkspartei vor, «Religion und Glaube möglichst vollständig aus dem öffentlichen Leben zu verdrängen». Dies sei intolerant und widerspreche dem Religionsverfassungsrecht. Auch Berlins Kardinal Rainer Maria Woelki und evangelischer Bischof Markus Dröge bekräftigten das Recht der Religionsgemeinschaften, sich in der Öffentlichkeit zu betätigen. Das Bonifatiuswerk, das katholische Einrichtungen in Minderheitenlage unterstützt, forderte ebenfalls das Recht der Religionen auf öffentliche Feste ein.

(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (77)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (31)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (17)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (16)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)

Täglich grüßt das synodale Murmeltier (13)