31 Oktober 2014, 11:00
John Henry Newman, Lehrentwicklung und die Synode
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Newman'
Kardinal Newman hat in seiner Entwicklungslehre Kriterien aufgestellt, mit deren Hilfe echte Entwicklung von Verfälschung der Lehre unterschieden werden kann.

Vatikan/Skokie (kath.net/jg)
Im Rahmen der Bischofssynode zur Familie tauchte immer wieder der Begriff „Entwicklung der Lehre“ auf. Der selige John Henry Newman hat eines seiner Hauptwerke diesem Thema gewidmet. Es ist 1845 unter dem Titel „An Essay on the Development of Christian Doctrine“ (dt. Essay über die Entwicklung der christlichen Lehre) erschienen. Fr. Robert Barron, Rektor des Mundelein Seminars nahe Chicago legt den Synodenvätern die Lektüre dieses Klassikers in einem Beitrag auf seinem Blog Word on Fire ans Herz. Ein Kapitel des Buches ist der Unterscheidung zwischen echter Entwicklung und Verfälschung gewidmet. Newman gibt sieben Kriterien an, Barron zitiert davon drei:

Werbung
christenverfolgung


1. Als erstes führt Barron ein Kriterium an, das Newman „Erhaltung des Typus“ („preservation of type“) nennt. Wahre Entwicklung behält die wesentliche Form und Struktur des Überlieferten bei.

2. „Bewahren der Vergangenheit“ Eine Entwicklung, die das was vorher war umkehrt oder ihm widerspricht ist jedenfalls eine Verfälschung und keine Entwicklung. Authentische Lehrentwicklung bedeutet eine Ergänzung, welche die bestehende Lehre erhellt und nicht verdunkelt, bestätigt und nicht korrigiert. Ein auf der Synode vorgelegter Antrag, der im Widerspruch zu Familiaris consortio (Johannes Paul II.) oder Humanae vitae (Paul VI.) steht, wäre eine Verfälschung, schreibt Barron.

3. „Die Kraft der Assimilation“ Jede Lehre kann das Beste der jeweiligen intellektuellen Atmosphäre aufnehmen und gleichzeitig das Schlechte aussondern. Sowohl völlige Anpassung an eine Kultur als auch der totale Widerstand gegen sie seien üblicherweise Anzeichen einer intellektuellen Schwäche.

Newmans „Essay“ entstand in einer Zeit, in der die Entwicklungstheorie Hochkonjunktur hatte. Hegels Denken dominierte die europäischen Universitäten, Darwins Hauptwerk „Über die Entstehung der Arten“ erschien 1859. Newmans Entwicklungslehre unterscheidet sich allerdings von diesen Konzepten. Er versteht unter Entwicklung eine Entfaltung, ähnlich wie ein Samenkorn zur Pflanze wird. Beispielsweise hätten die Jünger Jesu die Trinitätslehre nicht vollständig entfaltet erhalten und dann unverändert weiter gegeben. Es hätte viele Jahrhunderte gebraucht, bis sie in Augustinus’ „De trinitate“ oder dem ersten Teil der „Summa theologiae“ von Thomas von Aquins ausformuliert worden sei, zitiert Barron den englischen Theologen.


Link zum Artikel von Fr. Robert Barron (englisch):
www.wordonfire.org/resources/article/john-henry-newman-at-the-synod-on-the-family/4531/


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (104)

"Erhebliche Bedenken" (63)

Kardinal Marx attackiert vermeintlichen Rechtskurs der CSU (45)

Fall Kardinal McCarrick: Missbrauch war lange bekannt (44)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (43)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (37)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (35)

USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion (30)

Deutschland: Zahl der Gottesdienstbesucher sinkt unter 10 Prozent! (24)

Amnesty International für die Tötung ungeborener Kinder (24)

'Erschütternde Untreue der österreichischen Bischöfe' (21)

Werke und Glaube (19)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (19)

Kardinal von Sri Lanka begrüßt Todesstrafe für Drogendealer (19)

„Mord“? – „Die ZEIT weigert sich, diese Täuschung richtigzustellen“ (16)