14 Mai 2015, 19:25
Lourdes - Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen für Soldatenwallfahrt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Lourdes'
Frankreich hat die Sicherheitsmaßnahmen rund um die internationale Soldatenwallfahrt deutlich erhöht.

Lourdes (kath.net/KAP) Frankreich hat die Sicherheitsmaßnahmen rund um die internationale Soldatenwallfahrt deutlich erhöht. Verstärkte Kontrollen und die größere Präsenz von Polizei und Militär rund um den heiligen Bezirk in Lourdes sowie beim Zeltlager für die rund 6.000 Soldaten-Pilger machen deutlich, dass die französischen Behörden seit den Anschlägen in Paris im Jänner nach wie vor von einer erhöhten terroristischen Bedrohung ausgehen.

Werbung
weihnachtskarten


Die Soldaten aus Österreich sind so wie die Militärangehörigen anderer Armee bereits beim Eintreffen in den Pilgerquartieren über die neuen Sicherheitshinweise informiert worden. Mit Bezug auf den von den französischen Behörden entwickelten Plan zur Abwehr terroristischer Bedrohungen ("VIGIPIRATE") wird angeordnet, dass Soldaten nur in Gruppen bleiben sollen. "Achten Sie auf alle verlassenen Objekte, oder jene die verdächtig erscheinen. Melden Sie diese und verdächtiges Verhalten sofort den Sicherheitskräften", heißt es in den Richtlinien. Für den Alarmfall oder bei einem schweren Zwischenfall ist vorgeschrieben, dass sich die Soldaten sobald wie möglich bei der zugewiesenen Sicherheitszone im heiligen Bezirk bei der Basilika sammeln sollen.

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (74)

Gouverneur Brown zum Klimawandel: ‚Gehirnwäsche’ notwendig (51)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (32)

Bärtige Männer fordern Ordensfrauen zur Konversion zum Islam auf (27)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (24)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (23)

Kardinal Ouellet verteidigt "Amoris laetitia" in Vatikanzeitung (21)

'Repräsentanten einer ethisch, humanistisch orientierten Organisation (19)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

Papst zum Lebensende: Einstellung der Therapie ist keine Euthanasie (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (14)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)

Unsere Liebe Frau in Jerusalem (10)

Schavan: Papst überfordert nicht bei Migration, er ermutigt (10)