01 Februar 2016, 10:26
Eppler küsste seine Frau schon mit acht
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'KNA-Watch'
Erhard Eppler (89), früherer SPD-Spitzenpolitiker, hat seine Frau, mit der er seit 64 Jahren verheiratet ist, schon in ganz jungen Jahren geküsst.




Frankfurt (KNA) Erhard Eppler (89), früherer SPD-Spitzenpolitiker, hat seine Frau, mit der er seit 64 Jahren verheiratet ist, schon in ganz jungen Jahren geküsst. «Das war, als ich acht war und sie sechs. Da haben wir als Kinder Hochzeit gespielt», sagte Eppler dem Hessischen Rundfunk (hr) laut einer Vorabmeldung vom Freitag. «Meine Schwester im schwarzen Lodenmantel war der Pfarrer», so Eppler, der am 9. Dezember 90 Jahre alt wird. Das Gespräch mit ihm sendet hr1 am Sonntag zwischen zehn und zwölf Uhr.

Werbung
christenverfolgung


Eppler war Entwicklungsminister, mehrfach Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags und in den 1980er Jahren eine der herausragenden Persönlichkeiten in der Friedensbewegung.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.







Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Bitte helfen Sie KATH.NET bei Ihrem nächsten Amazon-Einkauf über diesen Link:

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Gerechtigkeit und Barmherzigkeit - wider die kranke Kasuistik (95)

Neuer Jesuitenchef relativiert Jesus-Worte über Scheidung (92)

Zölibat - Unerträglich für Relativisten (54)

Bei Amazon bestellen - kath.net unterstützen (40)

'Entweder die Kirche rafft sich endlich auf – oder…' (38)

»?Kurskorrektur!« (34)

Kardinal Müller: Die katholische Kirche ist keine 'Papstkirche' (30)

Neue 'Updates des Bösen' beim Thema Abtreibung (25)

Bosbachkritik: BAMF-Kopftuch-Mitarbeiterin lehnt Christenantrag ab (24)

Visitator: Papst will geordnete Aufnahme der Medjugorje-Pilger (23)

Konzilstheologe: Ich habe mein homosexuelles Leben verheimlicht (21)

Kardinal Zen verteidigt Dubia-Anfrage an Franziskus (20)

Nach Veganer-Protest: Lamm Gottes wird aus Isenheimer Altar entfernt! (19)

‚Widerstand gegen Bevölkerungskontrolle unethisch wie ein Terrorakt’ (17)

Der Skandal zerstört und reißt alles nieder! (13)