21 Juni 2016, 18:00
Touristen löschen Beichtstuhl-Brand mit Weihwasser
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vandalismus'
Mehrere zehntausend Euro Sachschaden - Polizei geht von Brandstiftung aus

Sankt Gallen (kath.net/KNA) In der Kathedrale von Sankt Gallen in der Schweiz haben zwei Touristen einen brennenden Beichtstuhl mit Weihwasser gelöscht. Die Kirchenbesucher konnten den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen, teilte die Kantonspolizei am Dienstag mit.

Werbung
irak


An dem historischen Beichtstuhl sei ein Sachschaden von mehreren
zehntausend Euro entstanden.

Der Urheber des Brandes ist unbekannt; die Polizei geht von Brandstiftung aus.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Foto: Symbolbild







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Der 'unsägliche' Papst - UPDATE (149)

547 Missbrauchsfälle bei Regensburger Domspatzen (80)

Der überforderte Papst (76)

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (69)

'Domspatzen-Bericht entlastet Georg Ratzinger' (63)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (46)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (35)

Gänswein: Benedikt XVI. wollte Franziskus nicht kritisieren (33)

Kardinal Müller: Amt als Glaubenspräfekt endete ohne Begründung (28)

Prälat Imkamp gibt Leitung von Maria Vesperbild ab (26)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Erzbischof Schick ruft zu mehr Ehrfurcht im Gottesdienst auf (21)

Kardinal Müller: Europa erlebt 'forcierte Entchristlichung' (21)

Erzbischof von Straßburg warnt (20)

Schüller verunglimpft Benedikt-Grußwort als 'Stillosigkeit' (20)