31 Januar 2017, 08:30
Panik in Wiener U-Bahn: Migranten schreien 'Allahu Akbar'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Gesellschaft'
Vier Jugendliche mit Migrationshintergrund schrien auf Arabisch und furchtelten dabei mit Pistolen herum.

Wien (kath.net)
In Wien gab es am Montag erneut Panik, die von jungen Migranten verursacht wurden. Eine Gruppe von jungen Migranten begann nahe der U3- Station Schweglerstraße laut Zeugen "Allahu Akbar" zu schreien und mit Pistolen zu hantieren, wie die "Krone" berichtete, auch Schüsse sollen gefallen sein. Unter einigen Fahrgästen brach Panik aus. Amer Albayati, bekannter Terrorexperte der "Krone", wurde gegen 14 Uhr Zeuge des Vorfalls. Bei den Pistolen soll es sich um Softguns gehandelt haben. Ein Fahrgast schaffte es schließlich, die Burschen zu überwältigen, bei der nächsten U-Bahn-Station verließen die Jugendlichen die U-Bahn. Derzeit wird in Wien nach den Migranten gefahndet.

Werbung
irak








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Warum es (nicht) gut ist, dass wir zwei Päpste haben (52)

'Amoris Laetitia bekräftigt eindeutig die klassische kirchliche Lehre' (33)

Dalai Lama: 'Johannes Paul II. war ein beeindruckender Mann' (25)

Down Syndrom in Island: 100%ige Tötungsrate (24)

'Das Jüngste Gericht findet statt' (24)

Van Rompuy: Die Zeiten von Roma locuta, causa finita sind lang vorbei (24)

13 Tote bei Unglück in Madeira (22)

'Die Brutalität der Anschläge entsetzt mich' (22)

Maria, die Mittlerin der Gnaden (18)

Die Kirchensteuer ist unzeitgemäß und ungerecht (17)

'Maria bat in Fatima, die Welt ihrem unbefleckten Herzen zu weihen' (13)

Vatikanist Tosatti: ‚Die Rückkehr der Berufungskrise’ (13)

Theologe: 'Amoris laetitia' ist 'äußerst schwerwiegende' Situation (13)

Kanzlerin Merkel will meine Stimme, aber mich für dumm verkaufen (12)

'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird' (11)