17 Mai 2015, 11:01
Erzbischof Schick gegen Todesstrafe für Boston-Attentäter
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Todesstrafe'
Zarnajew sollte Chance zur Resozialisierung bekommen, nicht die Giftspritze.

Bamberg (kath.net/ KNA)
Die Todesstrafe für den Attentäter auf den Boston-Marathon 2013, Dschochar Zarnajew, ist aus Sicht des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick falsch. Er sei auch in diesem Fall gegen die Todesstrafe, teilte Schick am Samstag über Twitter mit. Menschlich wäre es, dem 21-Jährigen die Chance zur Resozialisierung zu geben statt der Giftspritze, so der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz.

Werbung
messstipendien


Zarnajew war am Freitag vor dem US-Bundesgericht in Boston (Massachusetts) zum Tode verurteilt worden. Das Urteil soll per Giftspritze vollstreckt werden, wann steht noch aus. Bereits Anfang April war Zarnajew für schuldig befunden worden, den islamistisch motivierten Anschlag auf den Marathon gemeinsam mit seinem Bruder Tamerlan ausgeführt zu haben.

Bei dem Attentat am 15. April 2013 waren wenige Meter vor dem Zieleinlauf zwei Sprengsätze in kurzem zeitlichem Abstand detoniert. Drei Menschen starben, rund 260 Menschen wurden verletzt. Der Bruder Tamerlan wurde auf der Flucht der beiden Brüder getötet.

(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen schriftlicher Vereinbarungen mit KNA erlaubt.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Kardinal Brandmüller: Papst hatte Dubia-Brief erhalten! (67)

Kardinal Burke: Wir haben Dubia-Brief bei Papst-Residenz abgegeben (58)

Tagung: Ist Gold in Liturgie noch zeitgemäß? (40)

Deutsche Bundespolizei weist ab sofort bestimmte Flüchtlinge zurück (31)

„Bistum Genf droht wegen des Papstbesuchs der Konkurs“ (30)

Streit um Kommunionempfang: Eine Frage des Kirchenrechts (30)

Scharfe Kritik an Totendiamanten durch Berliner Bischöfe (28)

Bischof Schwarz: „Ich habe ihn bisher immer gedeckt“ (25)

Die Verführung der niederträchtigen Kommunikation, die zerstört (25)

Zwei Donnerschläge aus Rom (21)

Ohne Islam-Reform droht Islamisierung Europas (20)

Das 'Verlustgeschäft' der Ökumene (19)

„Ich wusste seit 2002, dass Kardinal McGarrick sexuell belästigt“ (17)

Linkskatholiken attackieren CSU wegen Asyl-Krise in Deutschland (16)

„Wir werden den Tod von Alfie niemals akzeptieren!“ (13)