22 Februar 2018, 08:00
R. I. P. Billy Graham
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Am Mittwoch verstarb in den USA einer der bekanntesten christlichen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts im 99. Lebensjahr

USA (kath.net)
Einer der bekanntesten christlichen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, der Baptistenprediger Billy Graham, ist am Mittwoch im biblischen Alter von 99 Jahren gestorben. Graham hat seit 1949 viele Jahrzehnte durch seine Predigtdienst mehr als 200 Millionen Menschen in über 185 Ländern erreicht. Auch in Deutschland trat der Prediger mehrfach auf. Sein Spitzname war „Maschinengewehr Gottes“. In den USA selbst war Graham sehr beliebt, viele US-Präsidenten suchten seinen Rat und seine Freundschaft. Seit 1989 erreichte sein Predigtdienst durch Satellitenfernsehen viele Millionen Menschen. Die „Deutsche Evangelische Allianz“ schrieb am Mittwoch zu seinem Tod: „Er hat auch Tausende Deutsche zum lebendigen Glauben an Jesus Christus geführt; das gilt für viele Einsätze seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts bis zur ‚Euro 70‘, erstmals mit Liveübertragungen an viele Orte. ‚Mr. Bible‘ war in der Verkündigung der frohen Botschaft unmissverständlich klar, elementar, für jedermann verständlich.“

Werbung
ninive 4


US-Präsident Donald Trump hat Graham am Mittwoch auf Twitter gewürdigt: „Der großartige Billy Graham ist tot. Keiner war wie er! Christen und alle Religionen werden ihn vermissen. Ein ganz besonderer Mann.“

Lob gab es auch von US-Vizepräsident Mike Pence. Dieser erklärte, dass Graham das Leben von Millionen Menschen verändert.

Grahams Sohn Franklin, Präsident der Billy-Graham-Gesellschaft würdige auf Facebook seinen Vater. Es werde für ihn eine Freude sein, von Gott willkommen geheißen zu werden, „und wieder mit meiner Mutter in der Gegenwart Jesus vereint zu sein“. Graham hatte mit seiner Ehefrau Ruth, die 2007 starb, fünf Kinder. Hinzu kommen 19 Enkel und 41 Urenkel.

A Tribute to Billy Graham - Ehrender Rückblick auf das Leben des großen evangelischen US-Prediger Billy Graham (engl.)




Truman to Trump: Billy Graham´s relationships with US presidents - Er war in Kontakt mit 12 US-Präsidenten



Archivfoto: Graham 1966 (c) Wikipedia//gemeinfrei

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (100)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (23)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)