05 Januar 2020, 09:00
EKD-Vorsitzender Bedford-Strohm erhält Morddrohungen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Im Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ sagt er: Die Ursachen dafür liegen „vor allem im Zusammenhang mit meinem Engagement in der Seenotrettung von Flüchtlingen“.

Hannover (kath.net) EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm hat eigenen Aussagen zufolge „recht konkrete Morddrohungen“ erhalten. Das sagte er der „Augsburger Allgemeinen“ in einem Interview. Die Ursachen dafür liegen „vor allem im Zusammenhang mit meinem Engagement in der Seenotrettung von Flüchtlingen“. Er nehme die Drohungen zwar „nicht sehr ernst“, informierte aber die Polizei. Auch die Morddrohungen gegen den WDR-Mitarbeiter wegen des Liedes „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“ seien „in keinem Fall hinnehmbar“, unabhängig davon, wie man selbst zu dem Lied steht. Der evangelische Bischof erläuterte weiter: „Ich bin selber Opa und ich habe mich durch dieses Lied des WDR-Kinderchors in keiner Weise angegriffen gefühlt.“

Werbung
Franken2


Er finde es wichtig, so der EKD-Kopf weiter, „dass solche Drohungen von der Polizei verfolgt werden, selbst wenn vieles nicht zu Ergebnissen führen sollte“. Denn soziale Netzwerke seien „zum Schutzraum für Hetzer geworden, das kann nicht sein“. Er forderte Regeln für die Sozialen Netzwerke. Darin sieht er keinen Eingriff in die Meinungsfreiheit, denn „Hass ist keine Meinung“. Für „Verächtlichmachung und Sabotage der Menschenwürde“ „kann man sich nicht auf die Meinungsfreiheit berufen. Und das will ich hier deutlich sagen: Ja, wir haben Meinungsfreiheit, und die ist ein hohes Gut, mit dem wir sorgfältig umgehen. Rassistische, antisemitische oder anderswie pauschal menschenfeindliche Äußerungen lassen sich aber nicht unter Berufung auf die Meinungsfreiheit rechtfertigen.“

Foto (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (155)

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (53)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (38)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (36)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (30)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (30)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (26)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (17)

'Klimawandel-Hysterie': Professorin fordert Aussterben der Menschheit (17)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (15)

US-Bischof: Papst betroffen über Reaktionen auf neues Schreiben (14)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (13)