02 Mai 2018, 08:30
Nigel Farage: staatlich-unterstützte Euthanasie an Alfie Evans
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Sterbehilfe'
"Alle Eltern der Welt würden Himmel und Erde bewegen, um ihrem kranken Kind eine anderen Behandlung zu ermöglichen, falls es eine Möglichkeit gibt." Hier habe ein staatlich-geführtes Gesundheitssystem entschieden, dass man nichts mehr tun könne

London (kath.net)
Nigel Farage, einer der bekanntesten konservativen britischen Politiker, hat schwere Kritik an den britischen und EU-Gerichten geübt und diese als "staatlich-unterstützte Euthanasie" bezeichnet. Der bekannte britische Politiker kritisierte, der Staat habe ermöglicht, dass Alfie Evans de facto seinen Eltern Tom und Kate weggenommen wurde. Der frühere Chef der UKIB (UK Independence Party) vertrat gegenüber dem US-Nachrichtensender Fox News: "Alle Eltern auf der ganzen Welt würden Himmel und Erde bewegen, um ihrem kranken Kind eine anderen Behandlung zu ermöglichen, falls es hier eine Möglichkeit gibt." Hier habe ein staatlich-geführtes Gesundheitssystem entschieden, dass man hier nichts mehr tun könne. Farage stellte die Frage: "Gehören unsere Kinder dem Staat?" Alfie (Archivfoto) ist vor wenigen Tagen verstorben.

Werbung
syrien1


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (54)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

Der Traum alter Männer (33)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (28)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (25)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (25)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (21)

Die Todesengel von links (19)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (17)

Wien: Solidaritätskundgebung für weltweit verfolgte Christen (13)

Irisches Parlament legalisiert Abtreibung (12)