30 Mai 2017, 10:00
Konservative christliche Positionen sind nicht 'rechtspopulistisch'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Evangelische Gemeins'
Michael Diener beim Evangelischen Kirchentag: In der pietistisch-evangelikalen Welt wird eine Homo-Ehe nicht akzeptiert werden, diese Position habe schon lange vor dem Aufkommen der Rechtspopulisten gegeben.

Berlin (kath.net) Der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Michael Diener, hat sich dagegen gewandt, Positionen konservativer Christen als rechtspopulistisch zu bezeichnen. Dies berichtet der evangelische Nachrichtendienst „idea“. Diener nahm am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Genderversagen?“ teil. Er stellte bei der Veranstaltung klar, dass in der pietistisch-evangelikalen Welt eine Homo-Ehe nicht akzeptiert werde und dass es diese Position schon lange vor dem Aufkommen der Rechtspopulisten gegeben habe: "Konservative Christen geraten unter dieses Etikett. Das wird ihnen nicht gerecht und ist nicht hilfreich für die Diskussion."

Werbung
gebetsanliegen


Für ihn sei die Bibel als „die Urkunde des Lebensschöpfers“ die Grundlage. Die Zweigeschlechtlichkeit von Frau und Mann halte er für klar von der Schöpfung vorgegeben. Das nehme er ernst. Die Ansicht, dass Zweigeschlechtlichkeit ein kulturelles und zeitlich bedingtes Konstrukt sei, könne er deswegen nicht teilen.

Foto: Symbolbild







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Vatikanexperte Pentin: ‚Die Zeichen für einen Bruch sind da’ (43)

Malteser: Boeselager verliert in entscheidendem Punkt vor Gericht (30)

'Eine Schande, wie mit Benedikt XVI. in Deutschland umgegangen wurde' (26)

Südtiroler Bischof stellt Diözese auf völlig neues Firmkonzept um (26)

Kardinal Sarah unterstreicht Vorrang Gottes in der Liturgie (26)

Papst Franziskus gründet neues Institut für Ehe und Familie (23)

Wenn der Zulehner-Freundeskreis gegen Sebastian Kurz polemisiert (23)

Homoehe im Lichte der Biologie (23)

'Sollten Sie gegen mich juristisch vorgehen, ist mir das lieb' (22)

Betet für die Regierenden! Es nicht zu tun, ist Sünde (19)

Das journalistische Lager ist nach links gerutscht (18)

Papst gesteht eigenen Fehler bei Umgang mit Missbrauchstäter ein (16)

'Das Ehe-Öffnungsgesetz ist verfassungswidrig!' (14)

Durch Nichtbeteiligung an einer Wahl gewinnen wir nichts (13)

Geschlechtsneutrale Kinder-Kleidung löst Sturm der Entrüstung aus (12)