Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  2. Der Münchner Pro-Life-Marsch UND was die deutschen Medien verschweigen
  3. Schweiz: Bischof Bonnemain bei Beerdigung von Bischof Huonder
  4. Kardinal Müller: "Sie sind wie die SA!"
  5. Waffen können Frieden schaffen und viele Menschenleben retten!
  6. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien - Polizei: Es war ein Terrorakt!
  7. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  8. Ablehnung von Fiducia supplicans: Afrikas Bischöfe haben ‚für die ganze Kirche’ gesprochen
  9. „Schwärzester Tag für die Frauen in der deutschen Nachkriegsgeschichte“
  10. Großes Interesse an Taylor Swift-Gottesdienst in Heidelberg
  11. Deutsche Bischofskonferenz nimmt Bericht zur reproduktiven Selbstbestimmung „mit großer Sorge“ wahr
  12. Eine kleine Nachbetrachtung zu einer Konferenz in Brüssel
  13. Mehrheit der Deutschen fürchtet Islamisierung Europas
  14. Meloni: Leihmutterschaft ist ,unmenschliche Praxis‘
  15. 'Politische Einseitigkeit ist dem Gebetshaus fremd'

Sculptor Timothy Schmalz: “Yes, the whole form of the sculpture centers around the baby”

31. Mai 2023 in English, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Famous artist on his prolife Madonna: “Any people put roses in the womb, so much so that every day they have to be taken out so you can see the baby”. kath.net interview by Petra Lorleberg


Ontario (kath.net/pl) “I see it as the shiny wonder of the world that hold new human life.” Mary, the Mother of God, being visibly pregnant with her baby boy Jesus. This pro life Madonna made of bronze was formed by the Catholic Canadian artist Timothy Schmalz (Link).

kath.net readers already know this remarkable artist. We reported several times on his impressing sculpture “Homeless Jesus” (Link). Schmalz produced are some other important Christian sculptures, like Padre Pio hearing confessions or impressions from Dante´s Inferno. Very famous is also his sculpture “Angels Unawares” at St. Peter´s Square depicting 140 migrants, for example a Jewish man escaping Nazi Germany and a Syrian refugee fleeing the civil war.

kath.net: Mr Schmalz, I remember some extraordinary reactions on you statue “Homeless Jesus” installed in public places, like bringing flowers and even meals and clothes to the statue or calling the police. Are there some extraordinary reactions on your prolife Madonna, too?


Timothy Schmalz: Already the sculpture was on display in Florida and Texas and many people put roses in the womb, so much so that every day they have to be taken out so you can see the baby.

kath.net: Mary´s face shows a lot of beauty and peace – but I am also thinking to Mary´s “Seven Swords”. Which thoughts and moods of the Mother of God did you reflect while sculpturing her face?

Schmalz: I just wanted to create her as beautiful and loving as possible.

kath.net: Mary´s baby boy is completely developed but still tiny. Does this child symbolize that children are human since their very beginning? Do all unborn children need to be protected, like Mary protects her baby Jesus?

Schmalz: Yes, the whole form of the sculpture centers around the baby. New human life, as a society we usually put this out of our minds as we pursue worldly things. Pope Francis urges us to have babies and not pets. There is going to be a big collapse of our society if only the poor of the world procreate, here in Canada and America there is a labour shortage, if we did not import our people we would really be in trouble, something is deeply wrong with our society. I believe it is because we are not have enough children.

kath.net: The child has a steal halo. I myself associate with this steal also a steal bowl and the danger of abortion… What do you want us to see and think, when we look at this baby in the womb?

Schmalz: Yes, someone else mentioned that double meaning of the work. I like it that it is open to two interpretations. The halo or the medical instrument that is involved in abortions. I see it as the shiny wonder of the world that hold new human life.

kath.net: Mr Schmalz, why are you pro life?

Schmalz: All life has to be sacred, no matter how young or old. It is just pure reason that a fetus is a human, some want to change this and soon they will also want to eliminate the senile people that have lost their memory. Any excuse your bent reason they can adopt, they will to the tragic end that humanity is valued less.

Foto: "Advent" (c) Timothy Schmalz


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Erzbischof Gänswein soll Nuntius in Litauen werden!
  2. 'Allahu akbar' - Angriff auf orthodoxen Bischof in Australien - Polizei: Es war ein Terrorakt!
  3. Kardinal Müller: "Sie sind wie die SA!"
  4. BRAVO! - 6000 Teilnehmer beim Marsch für das Leben in München
  5. 'Politische Einseitigkeit ist dem Gebetshaus fremd'
  6. Heiligenkreuz: Gänswein und Koch für Wiederentdeckung des Priestertums
  7. Schweiz: Bischof Bonnemain bei Beerdigung von Bischof Huonder
  8. Der Münchner Pro-Life-Marsch UND was die deutschen Medien verschweigen
  9. Eine kleine Nachbetrachtung zu einer Konferenz in Brüssel
  10. „Schwärzester Tag für die Frauen in der deutschen Nachkriegsgeschichte“
  11. Der Teufel sitzt im Detail
  12. Ablehnung von Fiducia supplicans: Afrikas Bischöfe haben ‚für die ganze Kirche’ gesprochen
  13. Frankreich: „Inzwischen bedeutet Katholizismus, seinen Glauben erklären zu können“
  14. Das Mediennetzwerk Pontifex, gegründet 2005 als "Generation Benedikt", beendet seine Tätigkeit
  15. ,Mach dir keine Sorgen, Mama – Gott wird mich heilen!‘

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz