Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Aufbrechen in die Deutschkirche
  3. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  4. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  5. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  6. Biden will Transgender-Agenda in den Schulen forcieren
  7. Pressesprecher vom EB München beschimpft Journalist: 'Wie dämlich. Willkommen in der Gegenwart'
  8. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  9. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  10. Vatikan erneuert Impf-Aufruf
  11. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  12. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  13. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  14. Wollte der Vatikan die Kritik der US-amerikanischen Bischofskonferenz an Biden ausbremsen?
  15. Die Beschränkung auf zehn Personen ist eine willkürliche Verhinderung von Gnaden Gottes!

Nordrhein-Westfalen: Weihnachtsgottesdienste bleiben erlaubt!

23. Dezember 2020 in Deutschland, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bistum Speyer verbietet nach Weihnachten alle öffentlichen Gottesdienste bis zum 10. Januar


Köln (kath.net)

In Nordrhein-Westfalen werden Weihnachtsgottesdienste unter strengen Corona-Auflagen weiterhin möglich sein. Dies teilte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag in  Düsseldorf nach Gesprächen mit Kardinal Rainer Maria Woelki und dem evangelischen rheinischen Präses Manfred Rekowski mit.


Das Bistum Speyer hat inzwischen angekündigt, dass nach Weihnachten alle öffentlichen Gottesdienste vom 27.12.2020 - 10.01.2021 untersagt werden, davon ausgenommen sind Beerdigungen. Livestreams von Gottesdiensten sind erlaubt, dabei dürfen max. 20 Personen (Mitwirkende) teilnehmen.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 theotokos-parthenos 24. Dezember 2020 

"O sehet, die Hirten eilen von den Herden ...

...und suchen das Kind nach des Engels Wort;
gehn wir mit ihnen, Friede soll uns werden.

Kommt, lasset uns anbeten, kommt, lasset uns anbeten... den König, den Herrn."

Wie sehr wünschte ich, wir könnten das auch von unseren Hirten - Bischofe wie Priester - sagen, dass sie eilen, alles verlassen, um das JESUSKIND anzubeten u. wir Gläubigen es mit ihnen in der Christmette gemeinsam tun könnten!

Nehmen wir Gläubigen, die wir Heiligabend in der Christmette sein können, alle Gläubigen u. Hirten mit zum GÖTTLICHEN KIND u. legen wir sie alle, IHM, dem Mensch gewordenen GOTTESSOHN, in die Krippe mit der Bitte, ER möge ihre u. unsere Herzen an SICH ziehen u. mit der Kraft SEINER Liebe verwandeln.

Gehen wir zum GÖTTLICHEN KIND u. bringen wir IHM auch unsere Mutter Kirche dar, dass sie nach dem Vorbild der u. wie die GOTTESMUTTER auch wieder eine wahre Theotokos - GOTTESgebärerin -, wird, die durch u. in der Taufe Menschen zu echten u. wahren GOTTESkindern macht.

Gesegnete Weihnachten allen!


1

0
 
 JP2B16 23. Dezember 2020 
 

Ein glaubensstarker Mann an Laschets Seite ...

Anders als zunächst kolportiert war es wohl auch der Nordrhein-Westfälische Vize-Ministerpräsident Joachim Stamp (FDP), der die Kirchen in Deutschland zur Absage aller Präsenzgottesdienste zu Weihnachten aufgerufen hatte.
Bekanntlich hat Armin Laschet mit Nathanael Liminski einen exzellenten Streiter für unsere Kirche in seinen engsten Reihen!
Würde Armin Laschet tatsächlich Kanzler, ist es durchaus denkbar, dass Herr Liminski Kanzleramtsminister würde. Das wären doch einmal hoffnungsvolle Aussichten!

www.cicero.de/innenpolitik/nathanael-liminski-armin-laschet-kanzlermacher-cdu-parteivorsitz-nrw-ministerpraesident/plus


1

0
 
 Mirek 23. Dezember 2020 
 

... im Bistum Essen finden aber meistens nicht statt.

Der Pfarrer übernimmt die Verantwortung.


1

0
 
 doda 23. Dezember 2020 

Ich nehme an, Kardinal Woelki ist gestern seiner Aufgabe als Glaubenszeuge und Hirte nachgekommen.


2

0
 
 AngelView 23. Dezember 2020 
 

Hat man den nichts gelernt?

Traurig, einfach nur traurig, wenn man hört, wie sich die Kirche selbst abschafft bzw.von denen, die den Glauben verteidigen sollten, abgeschafft und als irrelevant erklärt wird.

Virtual-Präsenz ist immer noch keine Real-Präsenz!

Ich frage mich immer mehr, ob im Himmel nicht - trotz dessen, dass man dort weiß, Menschen sind nur Staub - nicht Verzweiflung ob dieses Verhaltens herrscht. Ich nehme an, man ist dort Kummer gewöhnt und schon sehr leidensfähig.

Man muss wirklich die Frage stellen: Wird ER auf der Erde noch Glauben finden?

Und, was ist die Reaktion der Priester und der Gläubigen? Wie Lemminge dem Hirten nach in den Abgrund springen?
Wann stehen die Leute endlich auf und wehren sich gegen diese Glaubensverleugnung?


2

0
 
 O sancta simplicitas 23. Dezember 2020 
 

Wehrt euch

Ich lasse mich von keinem Arzt und von Keiner Amtskirche die heilige Messe und den Zugang zu Christus verbieten.


Seid ihr jetzt alle verrückt geworden?

Wer den Weisskittelgöttern glaubt soll zu Hause bleiben!!

Von der Kirche erwarte ich keinen Götzendienst
an die Ärzteschaft.

Jeder kann selbst entascheiden wer zum Gottesdienst
gehen will und wie wichtig er für ohn ist.

O sanctissima Simplicitas


6

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  3. Mit Joe Biden „an der Spitze der subtil-brutalsten Kampagne zur Ent-Christianisierung“
  4. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  5. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  6. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  7. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  8. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  9. „Jetzt ist die Stunde, die Türen der Kirchen weit zu öffnen“
  10. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  11. Aufbrechen in die Deutschkirche
  12. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  13. Großes kath.net-Gewinnspiel 2021: Zwei Romreisen, Reisegutscheine, Büchergutscheine und ein Ipad!
  14. Mit großer Sorge
  15. Das Verschwinden der kirchlichen Eheschließungen

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz