Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Umgang mit Missbrauchsfall - Bietet Marx dem Papst den Rücktritt an?
  2. "Einen Schritt in Richtung Schisma"
  3. Segnen geht anders
  4. Kfd ruft zum Predigerinnentag auf und beruft sich auf „Apostelin Junia“
  5. Hochkarätige Vatikan-Tagung mit Impfstoff-Produzenten beginnt
  6. Musterbrief 'Sehr geehrter Herr Bischof!' – Missbrauch der Liturgie, zerstört Frieden in der Kirche
  7. Die Krise: ein Weckruf an die Menschheit
  8. Kardinal Müller zu Schisma-Möglichkeit: „Ich fürchte: Ja! und hoffe: Nein!“
  9. Warum sollte Bischofskonferenz die Kompetenz haben, die der Glaubenskongregation abgesprochen wird?
  10. Kirche ist kein Wunschkonzert
  11. Heiligenkreuz: Konflikt um Kirchenhistoriker Schachenmayr
  12. Vatikan für Zurückhaltung in US-Debatte um Kommunionempfang
  13. "Bischof" darf nicht zum Schimpfwort werden!
  14. Franziskus von "konservativen Kräften" gefangen?
  15. Was steckt eigentlich hinter dem ›Gender-Sternchen‹?

Nach Brandanschlag auf Linzer Kirche plant der Pfarrer LED-Kerzen

20. April 2021 in Österreich, 9 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Das Feuer hatte bei den Opferkerzen einen Holzaltar und eine fast lebensgroße Barockmadonne zerstört sowie die Wände verrußt.


Linz (kath.net) Kurz vor Ostern hatten Zündler versucht, die Kirche St Peter in Linz in Brand zu stecken. Glücklicherweise war Moutasem Khadra (27), ein Bekannter des Pfarrers Franz Zeiger, in die Kirche gelaufen, konnte das Feuer eindämmen und Schlimmeres verhüten. Darüber berichtete der „Standard“ und erläuterte, dass das Feuer bei den Gedenkkerzen ausgebrochen war, einen Holzaltar und eine fast lebensgroße Barockmadonna zerstörte, außerdem wurden die Kirchenwände verrußt. Jetzt plant der Pfarrer LED-Kerzen anstelle der normalen Opferkerzen, damit die Kirche auch außerhalb der Gottesdienstzeiten geöffnet bleiben kann.


Die Gemeinde kann ihre Gottesdienste derzeit nur im Freien feiern. Der Schaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt, wird aber nach Angaben des Pfarrers von der Versicherung übernommen. Außerdem seien bereits unaufgefordert Spenden gegeben worden.

Foto: Symbolbild


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Hilfslegionär 20. April 2021 
 

Und gleich die nächste Kirche die brennt

www.youtube.com/watch?v=qQTsKBL4FiY


3

0
 
 J. Rückert 20. April 2021 
 

Ich vermute,

es waren "Männer", die da zündelten.


5

0
 
 Hilfslegionär 20. April 2021 
 

Erst brennen, die Kirchen, dann brennen die Menschen.


3

0
 
 gloriosa 20. April 2021 
 

es gibt viele einsame Menschen

mit sehr viel Zeit. Oft ist der Partner gestorben.
Vielleicht kann man in den Gemeinden ältere alleinstehende Gläubige bitten, einen Wachdienst einzurichten. Stundenweise könnten so Männer oder Frauen allein oder auch zu zweit in den Kirchen wachen. So wäre man nicht einsame zu Haus. Ratsam wäre auch ein Handy dabei zu haben, natürlich nicht zum Spielen, aber um notfalls Hilfe zu holen.


4

0
 
 golden 20. April 2021 
 

gehen wir als wachende in die Kirche

, einmal im Sinne des biblischen Gebots "seid nüchtern und wachet" und als wächter gegen randale.
wie ich immer wieder schreibe: der Teufel möchte symbole der reinheit, wie Marienstatuen, die aus glauben gergestellt wurden, zerstören !!!


4

0
 
 rosengarten1997 20. April 2021 

Seltsame Reaktion - aber typisch für unsere Zeit !

weshalb sollen LED Kerzen das boshafte Treiben eines Brandschatzenden verhindern ? Wenn ich eine Kirche anzünden wollte, dann bringe ich die dafür nötigen Mittel mit, ob da nun LED Kerzen verwendet werden oder echte Kerzen, spielt hierbei wohl keine Rolle. Die Absicht führt auch zum Ziel. Dass mittlerweile fast wöchentlich irgendwo eine Kirche in Flammen aufgeht, sollte uns zu anderen Überlegungen bringen, als nun aus meiner Sicht sehr unschöne LED-Kerzen einzuführen!


4

0
 
 mphc 20. April 2021 

Kommen bei uns

Zustände wie in Frankreich?


4

0
 
 Pater Braun 20. April 2021 

Kurz und knackig:

Das ist genau der falsche Weg!
Kirchen ohne Kerzen, stattdessen mit künstlichem Licht zu versehen, ist weder Fisch noch Fleisch. Zündler beeindruckt dies wenig.
Anderer Vorschlag: Wie wäre es denn, wenn Kirchen einen ständigen Mesner (wieder) installieren würden?


5

0
 
 Woodstock 20. April 2021 
 

Ich verstehe nicht

inwiefern LED-Kerzen Zündler vom Zündeln abhalten sollten.

Ich bin kein Freund von sterilen LED-Kerzen. Wenn ich irgendwo eine Kirche betrete, zünde ich oftmals eine Kerze an. Bei LED-Lichtern bin ich geneigt, das nicht zu tun.


4

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu









Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-Gewinnspiel 2021: Gewinnen Sie eine ROMREISE!
  2. "Einen Schritt in Richtung Schisma"
  3. Umgang mit Missbrauchsfall - Bietet Marx dem Papst den Rücktritt an?
  4. Kardinal Müller zu Schisma-Möglichkeit: „Ich fürchte: Ja! und hoffe: Nein!“
  5. Musterbrief 'Sehr geehrter Herr Bischof!' – Missbrauch der Liturgie, zerstört Frieden in der Kirche
  6. Segnen geht anders
  7. Osterspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre Hilfe!
  8. Wenn der Fatima-Tag auf Christi Himmelfahrt fällt
  9. Heiligenkreuz: Konflikt um Kirchenhistoriker Schachenmayr
  10. Maria 1.0 ruft deutsche Bischöfe zur Einheit mit Rom auf
  11. "Kraft apostolischer Vollmacht errichte ich den laikalen Dienst des Katecheten"
  12. Priesterweihen mit Erzbischof Gänswein und Kardinal Koch
  13. Kfd ruft zum Predigerinnentag auf und beruft sich auf „Apostelin Junia“
  14. Was steckt eigentlich hinter dem ›Gender-Sternchen‹?
  15. Hochkarätige Vatikan-Tagung mit Impfstoff-Produzenten beginnt

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz