Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  2. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  3. Kirche ist die ,allerletzte Instanz, die Menschen wegstoßen sollte‘
  4. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  5. Vertuschung im Mammut-Stil
  6. Präfekt Fernández versichert Koptenpapst Tawadros: Ehe nur zwischen Mann und Frau
  7. 'Synodale Kirche ODER wie man Katholiken (nicht nur in Österreich) für dumm verkauft
  8. Britisches Bistum Nottingham verbietet katholischen Schulen Teilnahme am Pride-Monat
  9. Die Angst des Teufels vor Maria
  10. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"
  11. Kardinal Koch: die arianische Irrlehre gehöre „nicht einfach der Vergangenheit“ an
  12. Alles Synode!
  13. Anschlag auf ‚Ungläubige’ geplant: Vierzehnjährige in Österreich verhaftet
  14. Raymond Arroyo: Gästehaus Santa Marta viel komfortabler als der ‚zugige’ päpstliche Palast
  15. Erster Welttag der Kinder: Der Heilige Geist begleitet uns im Leben

Die „Welt“ warnt vor Nutzung einer Klima App, die vom WDR für Schulen entwickelt wurde

18. August 2023 in Jugend, 12 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Emotional eindrücklich könnten die Kinder, so der WDR, bsp. eine Flut oder einen „Waldbrand miterleben, fast als wären sie mittendrin“ – „Welt“-Reporter Bojanowski: „Wie der WDR in Klassenzimmern Ängste schürt“


Berlin (kath.net) Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat eine App für den digitalen Schulunterricht entwickelt, in der gemäß Eigendarstellung der Klimawandel auf „ganz neue und spektakuläre Weise“ dargestellt sei. Der WDR unterstütze damit „Lehrer:innen und Schüler:innen“ mittels „emotional eindrücklichem, digitalen Content bei der Erarbeitung eines der wichtigsten gesellschaftlichen Themen“. Beispielsweise könnten die Kinder, so der WDR, eine Flut oder einen „Waldbrand miterleben, fast als wären sie mittendrin“.


Nun hat der Axel Bojanowski, Chefreporter Wissenschaft der „Welt“, vor der Nutzung dieser App gewarnt. Unter dem Titel „Wie der WDR in Klassenzimmern Ängste schürt“ weist er darauf hin: „Seit langem warnen Psychologen davor, dass immer mehr Kinder und Jugendliche unter „Klima-Angst“ leiden würden, und sie raten Eltern, über den Klimawandel „altersgerecht“ zu sprechen.“ Deshalb erscheine die Klima App des WDR „umso unverständlicher“. Man könne „nur hoffen, dass Eltern und Lehrer ihre Kinder vor der App beschützen.“ Die Debatte sei aktuell zu sehr von „apokalyptische Darstellungen“ und unrealistische Horrorszenarien dominiert.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Johannes14,6 7. September 2023 
 

IPCC der Fälschung überführt

es lohnt, den Hinweisen im Artikel zu folgen:

Die Messdaten aus den Städten verzerren das Bild.

Im Dienst der Ideologie verfälschte das IPCC nachträglich Messdaten, damit Erwärmung rauskommt, radiert das Mittelalter mit Erwärmung und kleiner Eiszeit aus, läßt den Einfluß der Sonne außen vor, entwirft worst case Szenarien mit 6 Grad Temp.erhöhung, obwohl der Zusammenhang CO2 und Temperaturerhöhung nicht erwiesen und infolge Sättigungseffekt der Atmosphäre mit CO2 auch nicht zu erwarten ist.

Was ist das für eine "WISSENSCHAFT", MESSDATEN zu fälschen - und auf dieser LÜGE basiert das ganze Massnahmenpaket ?

transition-news.org/40-der-angeblichen-globalen-erwarmung-seit-1850-sind-auf-urbane-hitze


0
 
 Johannes14,6 6. September 2023 
 

LEBEN IM SCHATTEN DER WINDRÄDER

Kanzler Scholz hat gerade wieder angekündigt, das Tempo der Energiewende zu beschleunigen, täglich sollen 4-5 Windräder neu gebaut werden.

Menschen, die in Sicht- oder Hörweite dieser Anlagen leben, schildern ihre Eindrücke. Video 19 min

www.nius.de/Nius%20Originals/im-schatten-der-windraeder/c0c20e48-774e-4602-abbf-2862ddb62961


0
 
 Johannes14,6 6. September 2023 
 

WENIGER TAIFUNE im Pazifik

In den letzten sieben Jahrzehnten hat die Zahl der pazifischen Taifune eine Abwärtstendenz entwickelt. Während die Klimafanatiker behaupten, der Klimawandel würde mehr davon mit sich bringen, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall. Die ideologisch geprägte Panikmache wird von der Realität widerlegt.

Auch betr. Dürren und Überschwemmungen: auf globaler Ebene gibt es keinen Trend zu mehr und heftigeren solcher extremen Wetterbedingungen.

https://report24.news/studien-widerlegen-klimaalarmisten-kein-duerretrend-keine-zunahme-bei-ueberschwemmungsstaerken/

report24.news/wieder-widerlegen-statistiken-den-klima-alarmismus-zahl-pazifischer-taifune-nimmt-ab/


0
 
 Johannes14,6 5. September 2023 
 

Björn Lomberg : Brände haben weltweit abgenommen

Satellitendaten zeigen: Brände haben seit den frühen 2000er Jahren weltweit von 3% auf 2,2% abgenommen, aber im Sinne der Horrorszenarien, um Klimapanik zu erzeugen, habe die Berichterstattung um 400 % zugenommen.

LifeSiteNews: New research shows wildfires have decreased globally while media coverage has spiked 400% – 31. August 2023

Die Ursache werde oft fälschlich einer Selbstentzündung zugeschrieben, obwohl Menschen – absichtlich oder zufällig – die Feuer entzündet hätten.

Wall Street Journal: Climate Change Hasn’t Set the World on Fire – 23. Juli 2023


0
 
 Johannes14,6 20. August 2023 
 

Israelischer Astrophysiker warnt vor Klima - Alarmismus

"Nir Shaviv ist israelischer Astrophysiker und Vorsitzender des Fachbereichs Physik an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Seine Forschungen und die seiner Kollegen deuten darauf hin, dass der steigende CO₂-Gehalt im Vergleich zum Einfluss der Sonne und der kosmischen Strahlung nur eine geringe Rolle für das Klima der Erde spielt."

Monokausale Betrachtung ( nur Co2) verbiete sich. Durch die Massnahmen zur CO 2 - Einsparung entstehen jedoch ernsthafte Probleme, Belastung und Verarmung der Bevölkerung.

Auch wieder Hinweis auf "passend" gemachte IPCC - Berichte.

eike-klima-energie.eu/2023/08/12/anerkannter-israelischer-astrophysiker-die-sonne-treibt-das-klima-der-erde-an-nicht-co%e2%82%82/#comment-334617


1
 
 Johannes14,6 18. August 2023 
 

Klimawandel -SCHWINDEL ? "CLIMATE- GATE" Emails von Datenfälschungen aufgetaucht

BRISANT, wenn es zutrifft !

Klimawandel- die ungeschminkte Wahrheit ca 67 Min, Bericht (vom Klimagipfel Kopenhagen)

Emails seien aufgetaucht mit Nachweis von Datenfälschung, um den Temperaturanstieg stärker hervorzuheben, als er ist, und menschlichen Einfluß zu behaupten.

youtu.be/o8v-kleMF8M  30.3.23


2
 
 SalvatoreMio 18. August 2023 
 

Petition gegen Propaganda-Sender "FUNK"

Danke für den Hinweis @ Johannes 14,6. Ich bin dabei!


0
 
 JP2B16 18. August 2023 
 

Kinderlose Journalisten

Bekanntermaßen ist die gewollte Kinderlosigkeit bei Journalisten und Journalistinnen im Vergleich besonders hoch (75%, siehe S.4 der verlinkten LMU- Studie).
So lässt sich dieser Wahn der WDR-Journaille leicht erklären. Wären liebende und fürsorgende Väter und Mütter am Wallraf- und Appellhofplatz in der Mehrzahl, sie hättem dem Spinner oder Spinnerin mit der Idee zu einer solchen App den berühmten kölschen "Vüjjel" gezeigt.
Ja, in Köln wütet der "Fürst der Welt" besonders heftig, weil Gott dort ganz besondere Gnaden schenkt.

survey.ifkw.lmu.de/Journalismus_und_Prekarisierung/Prekarisierung_im_Journalismus_erster_Ergebnisbericht.pdf?fbclid=IwAR2RV2t4mJ5zgQZwx3cAnyjDn08_ogrR


2
 
 SalvatoreMio 18. August 2023 
 

Skepsis - über Umweltschutz und Klima wird viel geredet, doch vielfach bleibt es bei Worten ...

Ich glaube nicht, dass man mit Schreckbotschaften junge Leute für das Positive motiviert. - Als noch wenige Leute Computer hatten und das Thema "Umweltverschmutzung" auch schon in Schulen behandelt wurde, hingen in den Fluren einer Schule von Schülern gemalte "Winterlandschaften": aus den Wolken schneite es schwarze Schneeflocken auf die Erde hernieder. - Ich meine, eine zu starke Angstmache fördert nicht, sondern man muss umgekehrt die guten Möglichkeiten fördern, um die Natur zu schützen und das uns Mögliche zu tun. Da hapert es schon an Kleinigkeiten. Die Schule neben meiner Wohnung: da ist ein Blumenkasten, an dem jeder vorbeikommt: jetzt wächst darin Franzosenkraut (der Schrecken aller Gärtner, denn die Samen können Jahre im Boden überdauern, so dass man sie kaum wieder loswird). Vorher befanden sich kleine Stiefmütterchen im Kasten, die man schnell wieder vertrocknen ließ.


2
 
 Taubenbohl 18. August 2023 
 

Der Klimakatastrophismus beansprucht die Wissenschaft als Rechtfertigung. Das, was WDR hier tun wollen, ist, Botschaften zu verbreiten, in diesem Fall die enormen Auswirkungen des Klimatismus auf unsere Politik und Kultur zu verstärken. zb Fridays for Future (war auch Marketing zum Aktionismus gebracht))

Angst ist ein starker Motivator.

Natürlich werden die Techniken der Propaganda verwendet ....

Das ähnliche sehen wir auch bei Gendern um die Realität zu redefinieren.

Der mediale Zugang zu Kindern sollte stets geprüft werden, da er die Entscheidungsfindung und das Handeln auf der Grundlage begrenzter, manchmal falscher Informationen und emotionaler Anziehungskraft fördert. Propaganda zielt auf unsere Emotionen ab und manipuliert sie, ohne dabei auf wechselseitige Kommunikation oder faktenbasierte Debatten zurückzugreifen.


2
 
 girsberg74 18. August 2023 
 

Unerbetene Lenkung

Die Verwirrung / das Böse ernährt sich von unseren Rundfunkgebühren.

Die Zwangsgebühren für Funk und Fernsehen gehören weg, ebenso die Kirchensteuer.
Die dadurch zustande gekommene Macht wird nur noch formal kontrolliert.
Die Zahler scheitern an den Apparaten.


2
 
 Johannes14,6 18. August 2023 
 

Öffentlich - rechtliche Kinder - und Jugend - GEFÄHRDUNG

Kinder in (unberechtigte!) Angst zu stürzen ist m.E. auch eine Form des Missbrauchs !

Ein eigenartiges Verständnis des Bildungs- und Informationsauftrages der Öffentlich rechtlichen Sender zeigt sich auch im "Content-Format" "FUNK"von ARD und ZDF, das sich an Kinder und Jugendliche richtet.

https://reitschuster.de/post/45-millionen-euro-oerr-gebuehren-pro-jahr-fuer-radikal-subjektiven-journalismus/

"Fragwürdig ist indes die Art, wie hier Journalismus betrieben wird."

Ging es bisher um seichte Storys, unter Einschluß fragwürdiger "Aufklärung" über div. sex. Praktiken etc, warnt Citizen.Org jetzt:

".. FUNK verbreitet nicht nur linke Propaganda, sondern VERHERRLICHT auch SELBSTMORD:
"Stell dir mal vor, nichts mehr denken zu müssen. Dich nicht mehr komisch oder falsch zu fühlen."

und hat dagegen eine Petition gestartet:

citizengo.org/de/fm/211596-propaganda-sender-funk-einstellen?


3
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  2. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  3. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  4. Das Wunder, das Carlo Acutis zum Heiligen macht
  5. Jana for Rosenkranz - Freikirchliche Influencerin wirbt für Rosenkranz-Challenge
  6. Raymond Arroyo: Gästehaus Santa Marta viel komfortabler als der ‚zugige’ päpstliche Palast
  7. 'Synodale Kirche ODER wie man Katholiken (nicht nur in Österreich) für dumm verkauft
  8. Vertuschung im Mammut-Stil
  9. Kirche ist die ,allerletzte Instanz, die Menschen wegstoßen sollte‘
  10. Santo subito - Heiligsprechung von "Cyber-Apostel" Carlo Acutis
  11. Niger: Christen fliehen nach Einführung der Scharia
  12. Kardinal Koch: die arianische Irrlehre gehöre „nicht einfach der Vergangenheit“ an
  13. Alles Synode!
  14. Präfekt Fernández versichert Koptenpapst Tawadros: Ehe nur zwischen Mann und Frau
  15. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz