Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  2. Kardinal Woelki bleibt Erzbischof von Köln
  3. 'Einige sähen mich lieber tot'
  4. Neuer Irrsinn - Indonesischer Erzbischof erklärt Impfverweigerer zu Sündern
  5. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  6. Impfpflicht für Messbesucher in kanadischer Erzdiözese
  7. Burke leidet an starken Nachwirkungen der Covid-Infektion - "Brief an jene, die für mich beten"
  8. Vatikan führt "Grünen Pass" gegen Covid-19 ein
  9. Bischof Voderholzer erhält für seine Kritik am Synodalen Weg Unterstützung von Kardinal Kasper!
  10. Jede Verschlossenheit hält diejenigen auf Distanz, die nicht so denken wie wir
  11. Päpstliches Institut: Keine Gewissheit mehr über die Familie?
  12. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  13. Elf Bischöfe, DBK und Nuntius unterstützten den Marsch für das Leben, doch dann kommt die Keule!
  14. Papst an junge Klimaaktivisten: "Macht Lärm, verschafft euch Gehör!"
  15. DBK-Kopf Bätzing: „Die Themen, die das aufzeigen, liegen alle auf dem Tisch des Synodalen Weges“

Latein für Dummies

5. März 2012 in Buchtipp, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


In der beliebten Serie „Für Dummies“ gibt es auch eine 350-Seiten starke Ausgabe zum Erlernen der lateinischen Sprache. Locker, gewitzt und doch genau!


Linz (kath.net)
Vivat Latinum! Für eine tote Sprache ist Latein noch immer recht fidel. Sei es in Juristerei, in der Medizin oder im Priesterseminar, Latein ist die Grundlage. Zudem ist es eine große Hilfe, wenn Sie romanische Sprachen lernen. Mit „Latein für Dummies“ gibt einen weiteren spannender Band der Serie „Für Dummies. Mit dem fast 350 Seiten starkem Buch lernen Sie ganz ohne Klausuren und Druck die Grundlagen von Sprache, Grammatik und Vokabular kennen. Erfahren Sie, wie die Römer lebten und warum Sie Latein noch heute gut gebrauchen können. Locker, gewitzt und doch genau: Hier wird Latein wieder lebendig und bald stehen Sie auf Du und Du mit Caesar, Cicero und Co.


Leseprobe aus dem Buch auf KATHTUBE


Hull, Clifford A. / Perkins, Steven R. / Barr, Tracy
Latein für Dummies
Übersetzt von Kaufmann, Tina
...für Dummies
20,50 Euro
349 Seiten, Softcover
10 Abb.


Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch nur Inlandportokosten.

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: [email protected]

Für Bestellungen aus der Schweiz: [email protected]






Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Bethany 6. März 2012 

@kaiserin

Mir ist jetzt zwar nicht ganz klar, was das mit Wahrheitsliebe zu tun hat aber whatever, sei\'s drum! :-))) Last but not least: Oh et je n\'ai pas un dictionnaire de latin à la maison parce que je préfère les langues français ou espagnol! ( = Ich habe kein lateinisches Wörterbuch zuhause weil ich die Sprachen Französisch oder Spanisch bevorzuge) ;-)


1

2
 
 kaiserin 6. März 2012 
 

@Bethany !!! -- Ego neminem aggredior,sed veritatem diligo ...( falls Sie kein lateinisches \"Für Dummies\" zur Hand haben sollten, bedeutet das: Ich bin nicht \"aggressiv\",sondern wahrheitsliebend). Und damit STOP.


1

2
 
 Bethany 5. März 2012 

@SCHLEGL

In Latein unterhalten? Wahnsinn! Mein Neffe lernt es gerade aber der Lateinunterricht heutzutage an den Gymnasien ist hauptsächlich darauf ausgerichtet, Texte ins Deutsche zu übersetzen. Ich persönliche hatte noch nie einen Bezug zu dieser alten Sprache und habe mich damals letztendlich lieber für Französisch und Spanisch als Fremdsprachen entschieden. Dies habe ich bis heute nie bereut. ;-)

@kaiserin
\"für Dummies* ist eine Buchreihe zu vielen unterschiedlichen Themen. Siehe hier. http://www.wiley-vch.de/dummies/


2

1
 
 Awrah 5. März 2012 
 

Unkenntnis?

Liebe kaiserin, kann es sein, dass Sie die Reihe \"... für Dummis\" nicht kennen? Bitte informieren Sie sich und schreiben dann einen revidierten Kommentar :)


3

1
 
 SCHLEGL 5. März 2012 
 

Latein

Spero,ut liber \" latinum pro stultis\" adiuvat ad discendum linguae Latinae.Quia lingua Latina est lingua ecclesiastica sanctae Romanae ecclesiae,toto orbe terrarum.
Mir als Priester hat der gute Lateinunterricht in meinem Gymnasium schon oftmals sehr geholfen. Ich habe gelernt mich mit älteren Priestern aus fremden Ländern, die diese Sprache auch noch konnten, ohne weiteres zu unterhalten. Mit einem ungarischen Theologen in Rumänien telefoniere ich sogar auf Lateinisch, weil ich nicht Ungarisch und er nicht Deutsch kann.Übrigens konnte man sich auch mit Kardinal Dr. König sehr gut auf Lateinisch unterhalten, was ich ein paar Mal gemacht habe.Ich wünsche allen Interessenten viel Spaß beim Lernen.Msgr. Franz Schlegl


3

0
 
 kaiserin 5. März 2012 
 

Den NAMEN nach:

\"Latein für Dummies\"! Das kann wohl NUR als Witz betrachtet werden: Es passt aber sehr gut zu den heutigen Zeiten,wo KULTUR und KUNST mit dem täglichen Müll entsorgt werden! ... Also,mindestens ein ironischer Rest einer eleganten,wohlgepflegten Sprache aus meiner Heimat, die heute noch (für gebildete Leute!) nicht untergeht !


1

5
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Latein

  1. Eine halbe Million folgt dem lateinischen Twitterauftritt des Papstes
  2. Latein ist im Vatikan auf dem Rückzug
  3. «Was hat der Papst gesagt?»
  4. Motu proprio ‘Latina lingua’
  5. Wachsendes Interesse an Latein
  6. Warum die Priester Latein studieren müssen
  7. Tolle lege
  8. Ein Kardinal als Telefonjoker
  9. Lateinarbeit im Vatikan
  10. Tolle lege







Top-15

meist-gelesen

  1. Kardinal Woelki bleibt Erzbischof von Köln
  2. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  3. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  4. 'Einige sähen mich lieber tot'
  5. Elf Bischöfe, DBK und Nuntius unterstützten den Marsch für das Leben, doch dann kommt die Keule!
  6. Bischof Voderholzer erhält für seine Kritik am Synodalen Weg Unterstützung von Kardinal Kasper!
  7. "Infiziert vom Virus der Falschheit?"
  8. Nuntius bei DBK: Es geht um „die kirchliche Gemeinschaft, den katholischen Glaube und Heiligkeit“
  9. Wenn der Bock zum Gärtner wird
  10. Burke leidet an starken Nachwirkungen der Covid-Infektion - "Brief an jene, die für mich beten"
  11. Immer gegen Woelki - Gefangen in der Sucht an der Vernichtung?
  12. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  13. Initiative Dubium und Maria 1.0: „Quo Vadis“ Bischof Georg Bätzing?
  14. Es ist die Zeit, um auszurufen: Wächter (Jerusalems), erhebet euch
  15. "Kardinal Woelki bleibt und das ist gut so"

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz