Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  2. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  3. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  4. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  5. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  8. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  9. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  10. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. DBK bedauert Bundestagsbeschluss, das Abtreibungswerbeverbot aufzuheben
  13. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  14. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  15. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“

Meisner: Kolping ist ein Segen für die ganze Welt

8. Dezember 2013 in Chronik, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Zum 200. Geburtstag von Adolph Kolping hat der Kölner Kardinal Joachim Meisner Leben und Wirken des Priesters und Sozialreformers gewürdigt


Kerpen (kath.net/KNA) Zum 200. Geburtstag von Adolph Kolping (Foto) hat der Kölner Kardinal Joachim Meisner Leben und Wirken des Priesters und Sozialreformers gewürdigt. Mit dem von ihm gegründeten Kolpingwerk sei er nicht nur für das Rheinland, sondern für Europa und die ganze Welt zum Segen geworden, sagte Meisner am Sonntag bei einem Festgottesdienst in Kolpings Taufkirche Sankt Martinus in Kerpen.

Meisner sprach von einem «großen sozial-religiösen Werk». Kolping und der nach ihm benannte katholische Sozialverband wüssten um die Wichtigkeit von Arbeit für ein «gesundes Familien- und Menschenleben» sowie die Unverzichtbarkeit eines lebendigen Gottesglaubens, sagte der Kardinal, der Protektor (Schirmherr) des Internationalen Kolpingwerkes mit 400.000 Mitgliedern in 61 Ländern ist. Der Sozialverband engagiert sich unter anderem für Familien, die berufliche Bildung und die Eine Welt.

«Das war schon immer ein Spezifikum von Adolph Kolping und seinem Werk, dass man sich nicht gefürchtet hat, die nötigen Dinge anzupacken und zu bewegen, auch wenn man sich dabei die Finger schmutzig machte», sagte Meisner. Kolping sei ein aufrechter Mann gewesen, «der sich nicht verbiegen und hineinbiegen lässt in zweifelhafte Denkmodelle des Zeitgeistes».

Der auch als Gesellenvater bezeichnete Adolph Kolping wurde am 8. Dezember 1813 in Kerpen bei Köln geboren. Er gründete 1849 in Köln den ersten katholischen Gesellenverein, um damit in Zeiten der Industrialisierung und großer gesellschaftlicher Umbrüche jungen Wandergesellen Halt und Bildung zu geben.

Als Kolping am 4. Dezember 1865 starb zählte sein Gesellenverein 24.000 Mitglieder in 400 Ortsvereinen. Der 1935 in Kolpingwerk umbenannte Verband zählt nach eigenen Angaben in Deutschland heute rund 260.000 Mitglieder in etwa 2.600 örtlichen Kolpingsfamilien; weltweit sind es 7.300 Ortsvereine. Kolping wurde 1991 seliggesprochen.

Link zum kathpedia-Artikel über Adolph Kolping

Heilige Messe anlässlich des 200. Geburtstags von Adolph Kolping in der Minoritenkirche in Köln mit Generalpräses Msgr. Ottmar Dillenburg/Messgewand des Zelebranten war ein Geschenk von Pius IX. an Kolping


Kurzvideos über Adolph Kolping:
Adolf Kolping zum 200. Geburtstag




(C) 2013 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 AlbinoL 8. Dezember 2013 

Leider hat auch diese Gemeinschaft in den letzten Jahren an Geist verloren

die junge Generation hat durch die BDKJ Gleichschaltung ihr Charisma fast vollständig verloren bzw. hat sich aufgelöst.
Übrig geblieben sind oft hilflose über 50ger die sich zwar anstrengen aber nicht mehr die Kraft haben eine tiefe innere Erneuerung zu schaffen.


2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Heilige

  1. Hl. Rita von Cascia - Helferin in größter Not
  2. Der selige Miguel Pro – ein Fürsprecher für die Verfolgten
  3. Angebote von „Kirche in Not“ zum Josefsjahr
  4. Mit Glaubenszeugen durch das Jahr
  5. Zwei heldenhafte Frauen: Anna Schäffer und Gianna Beretta Molla
  6. Neu: Jahresheiligen-Ziehen von „Kirche in Not“
  7. Algerien: In den Fußstapfen von Charles de Foucauld
  8. Gottes Barmherzigkeit
  9. Satanisten-Opfer nimmt letzte Hürde zur Seligsprechung
  10. Neben welchen Heiligen möchten SIE am liebsten sitzen?







Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe
  8. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit
  9. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  10. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  11. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  12. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  13. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  14. "Gestern war ich Erzbischof, heute bin ich Kaplan"
  15. Diese Unsicherheiten aus den eigenen Reihen

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz